14. Juli 2017

get ready with me | konzertedition sommer

Hello ihr Lieben! Ich hab mir heut einfach mal eine Lieblingskategorie der Youtuber geklaut und werde das mal irgendwie auf meine Art interpretieren. Meine Idee war es, euch "mitzunehmen" beim Fertigmachen für einen Konzertabend, das ist aber gar nicht mal so einfach, wenn man das so textlich auf 'nem Blog machen will. Live nebenbei schreiben, was man denkt - ne, kann mir nicht vorstellen, dass das läuft. Selbstgespräche führen und die aufzeichnen? Ist vielleicht sogar ne Option, nur minimal weird. Ich werde euch jetzt einfach mal die Produkte zeigen, die ich ausgewählt habe und versuchen zu rekonstruieren, was ich so gedacht hab. Experiment wird gestartet.

Im Sommer ist das mit dem Make-Up immer etwas problematisch, zumindest bild ich mir das ein. Man kann sich eh drüber streiten, ob es bei Konzerten überhaupt irgendeinen Sinn macht sich großartig zu schminken, wenn man zu der Gruppe gehört, die sich viel bewegt also auch viel schwitzt. Bin da prinzipiell der Meinung: Ja, lohnt sich! Kann auch halten! Im Sommer und bei Festivals find ichs meistens komplett sinnlos, weil man da einfach noch viel mehr schwitzt, der Sonne ausgesetzt ist und im Sommer reduzier ich mein Make-Up sowieso sehr, sehr, sehr. Im Prinzip seht ihr jetzt gleich also auch einen Teil meiner Sommerroutine, die je nachdem etwas abgeändert ist :) Das Wetter und die Bedingungen lassen manchmal natürlich auch im Sommer Looks zu (und wenn ihr Bock drauf habt, sowieso, macht einfach), aber manchmal ist man halt auch faul, ne.

1) Hautpflege & Sonnenschutz
In Sachen Hautpflege kommen bei mir täglich die Produkte von The Ordinary zum Einsatz. Ich will dazu an der Stelle gar nicht viel sagen, eine ausführliche Review kommt! Die NMF-Creme von The Ordinary verwende ich nur punktuell, da sie mir im gesamten Gesicht leider nicht so gut gefällt.

Jetzt kommt ein kleiner Hammer - Sonnenschutz benutze ich ja nur, wenn ich wirklich in die Sonne gehe und dort längere Zeit bleiben will, im Alltag zum Rausgehen nie. Sonnencreme hat auch so einen miesen Ruf, im Gesicht ist es echt schwer, da was Gutes zu finden. Tja. Mir gefällt die Creme von Nivea (Schutz & Bräune) extrem. Whaaat? Tatsächlich. Zieht einfach mal sofort weg, nichts wird eklig, ich find das Gesicht schaut damit sogar ausgeglichen aus. Gefällt mir wirklich sehr! Die Incis sind nicht der Oberkracher, alles andere ist aber wirklich top!

2) Ausgleich
Puh, denkt euch mal nen Oberbegriff für Augenringe abdecken aus, blöd. Ich benutze jetzt seit einigen Wochen keine Foundation mehr (Goal erreicht!!), weswegen das hier einfach mal weg fällt. Ab und zu kommt noch eine zum Einsatz, wenn das Make-Up "krasser" wird, aber im Sommer ist's eh n bisschen hinfällig. Was bei mir aber definitiv nicht fehlen darf, ist Concealer. Seh schon mit fertig aus, wie soll das ohne gehen?

Zunächst trage ich die Hydra Vegetal Augencreme von Yves Rocher auf (bisher echt okay!), danach das 2-in-1 Camouflage Produkt von essence, das man als Concealer und Foundation benutzen kann. Find ich absolut spitze, ganz große Empfehlung! Zum Setten benutze ich den gelben Ton aus der NYX-Palette, die bisher einfach komplett bei mir untergegangen ist. Muss sich ändern! Hab das mal auf nem Blog gelesen, dass das Gelb (sorry, wie soll man es sonst nennen?) gut zum Setten ist und ja, stimmt! Probiert's mal aus, auch wenn's erst irgendwie weird rüber kommt.

3) Kontur
Bei mir ist alles Kontur, was dem Gesicht irgendwie nen Rahmen gibt und wenn ihr jetzt die fette Routine erwartet - nö. Dieses das Gesicht mit drei Farben zuklatschen taugt mir nicht so, auch wenn es echt geil aussehen kann.

Wenn man das AMU weglässt, sind die Wimpern umso wichtiger - my opinion. Um die Wimpern in Form zu kriegen, hab ich schon vieles probiert, aber die gute alte Wimpernzange für kleines Geld aus der Drogerie macht einfach nen soliden Job, der reicht. Als Mascara benutze ich die schwarze aus der Glam & Doll Reihe von Catrice, die ich absolut spitze finde. Auch hier hab ich schon so viele Produkte probiert und es hat sich einfach nie gelohnt viel Geld für ne Mascara auszugeben. essence und Catrice haben da so tolle Produkte, warum mehr ausgeben?

Wenn ich keinen Bock hab oder es nicht unbedingt sein, dass die Brauen perfekt on point sind, benutze ich das getönte Augenbrauengel von Catrice. Ist super, wenn man faul ist, aber bringt auch echt nicht den krassen Effekt. Ich kann euch empfehlen, das Bürstchen erstmal abzustreichen, weil da einfach viel zu viel Produkt dran ist. Man kriegt damit ein bisschen Farbe und etwas mehr Fülle in die Brauen, aber es wird einfach nicht präzise wie mit nem Stift. Würde ich wohl auch nicht nachkaufen, aber geht halt schnell.

Noch ein bisschen Farbe ins Gesicht? Logisch. Ne, eigentlich nicht. Seit kurzem überwinde ich mich wieder dazu Blush zu benutzen (hi Katharina!). Ich finde das sieht einfach am besten aus, wenn man Foundation drunter trägt, ohne kann's komisch werden. Das Gesicht ist halt nicht so schön ausgeglichen und wenn man etwas gerötete Haut hat, kann der Blush da fehl am Platz wirken. Bei den ersten Versuchen fand ich den Defining Blush Mandy-rine von Catrice total schrecklich und wollt ihn schon wegwerfen, nach ein paar weiteren Versuchen ging's dann aber doch wieder klar. Gibt so ein bisschen Glow und etwas Farbe, find den Ton da echt schön, wenn man schon etwas Farbe ins Gesicht bekommen hat.

Mir fällt grad auf, dass ich einfach wieder total faul geworden bin und irgendwie immer fauler werde. Ich muss aber auch sagen, dass ich mich ohne viel Make-Up wieder total wohl fühle und auch irgendwie das Selbstbewusstsein habe, dass das jetzt nicht total mies aussieht. Es hilft also schon echt, da mal etwas rumzuprobieren, wenn ihr wie ich auch nicht so Bock auf Foundation habt. Foundation ist geil, aber ich hab mehr den Wunsch, dass es auf natürliche Art auch reicht. Versteht ihr das? Ist weird, geht mir aber in vielen Bereichen so. Aber wer weiß, vielleicht renn ich im Winter wieder mit drei Kilo Make-Up rum, kann sich alles ändern.

Ich wünsch euch ein schönes Wochenende, was geht bei euch?
Macht es gut. Eure Maja

10. Juli 2017

angst reißt dir die gedärme raus | music monday #56

Hello ihr Lieben. Es gibt wieder Musik und das haben wir eigentlich nur der Tatsache zu verdanken, dass der Music Monday ein gemeinsames Projekt ist. Der letzte Beitrag von Katharina hat mich sozusagen inspiriert (das klingt auch immer selten mies), mich irgendwie wieder mit dem Thema auseinander zu setzen und was zu machen. Wir hatten Musik hier immer als positive Sache, als etwas, das Mut gibt, Kraft, Energie, das einen auffängt. Tja. Musik ist momentan etwas, das mir ziemlich Angst macht. What? Schalten wir erstmal die Soundtrack-Kulisse an. link



2. Juli 2017

yves rocher bestellung

Hi ihr Lieben. Kennt ihr das, wenn zum Geburtstag die ganzen Angebote in den Briefkasten flattern? Hier mit Geschenk, da mit Rabatt, blabla. Schon einen Monat vorher hatte ich dieses Jahr den Geburtstagsumschlag von Yves Rocher in der Post und ich hab mich vom Geschenk anfixen lassen. Mit dabei war ein kleiner Katalog, der spezielle Angebote enthielt, andere Preise als im Shop (ich habe verglichen, ah). Ein paar Sachen haben mich nach ner gewissen Recherche angesprochen, der Bestellvorgang hat mich aber etwas abgefuckt. Zunächst einmal war es beim Einlösen der Angebots-Preise aus dem Katalog online nicht möglich andere Produkte aus dem Onlineshop (die nicht im Katalog waren) hinzuzufügen, hat mich schon genervt. Dann war ein Produkt im Angebots-Warenkorb nicht verfügbar, beim Test ohne Nutzen der Angebote aber schon (hä?). Und was mich echt nervt - bin ich so blind oder gibt's im Onlineshop einfach nirgends Angaben zu genauen Inhaltsstoffen?

Okay, hätten wir das Gemecker vorerst mal abgehakt - kommen wir zur Bestellung. Ich habe bestimmt schon seit einem oder zwei Jahren nichts mehr bei Yves Rocher gekauft. Hat sich einfach nicht mehr ergeben. Beim Stöbern durch den Onlineshop fand ich eben immer das Gesuche nach den Inhaltsstoffen nervig und so überzeugend fand ich die Produkte dann nicht. Yves Rocher ist aber so ne Marke, die ich schon seit so vielen Jahren kenne und die ich in meiner Kindheit immer total super fand. Diese kleine Märckchen zum Aufkleben, voll viele Geschenke und die Kosmetik der Mama hat doch immer so nen Reiz, oder? Hach ja, Nostalgie!

Der Hauptgrund meiner Bestellung war wirklich, dass ich wissen wollte, was sich hinter dem Geschenk im Wert von 45 Euro verbirgt. Ich bin so leicht zu manipulieren, es ist unglaublich. Ich habe keine Ahnung, ob die Geschenke immer gleich sind oder in gewissen Zeiten variieren - also kommt hier ne potenzielle Spoiler-Warnung.

Ich hatte ja eine Vermutung und ich hätte wetten sollen, denn ich hatte Recht, oh mein Gott. Hier kommt Geschenk Nummer Eins.

Also, Überraschung gelüftet - ich hatte auf ne Anti-Falten-Creme getippt und tada - da ist sie! Also einem geschenkten Gaul schaut man nicht ins Maul und sowieso stört mich immer so viel, ich will das gar nicht mehr, aber... also ich lache darüber, sagen wir es so. Anti Aging ist vielen so wichtig und am besten schon ganz früh anfangen, jaja, aber come on! Dafür bin ich sowas von die falsche Zielgruppe, was auch schon dieser hübsche Altersstrahl zeigt. Ich find's jetzt nicht mega schlimm, aber die haben doch den Geburtstag, dann könnte das ja ein bisschen abgestimmt sein, oder?

Ich hab mir die Incis mal angeschaut, weil ich die Creme vielleicht sogar benutzt hätte - gefallen mir jetzt nicht so krass. Bin ja aktuell eh so empfindlich mit der Hautpflege und will nicht mehr alles immer wieder durcheinander schmeißen. Wobei mich dieses "konturfestigend" schon anspricht, ich mag ja so krasse Knochen und Konturen im Gesicht, aber ob man damit ein Modelgesicht bekommt? Ich schätze, Mama darf das mal testen.

Es gab aber noch ein zweites Geschenk und das find ich sogar geil - jo!

Das So Elixir Bois Sensuel Duschgel riecht SO GUT! Es riecht genauso wie die Kaschmirgefühl Pflege von dove dermaspa und darauf steh ich ja auch total. Wie es der Zufall so will, hab ich auch erst einen Mann getroffen, der danach roch (das klingt so viel komischer als es ist), also entweder der benutzt irgendwas davon oder es gibt das als (Männer)parfüm? Fakt ist, dass das Zeug richtig geil riecht, sehr stark und ich find, dass es schon ein bisschen unisex sein könnte. Sehr, sehr schöner Zufall in jedem Fall! Die Pflege von dove benutze ich nämlich wegen des Dufts super gerne, aber so als Pflege an sich - naja. Hach ja. Und die Verpackung ist toll, oder? Gut, Maja, krieg dich mal wieder ein.

Als Geschenk selbst ausgesucht hab ich mir das Sensitive Homme After-Shave. Jaja, für Männer, wen interessiert's? Hatte recht gute Bewertungen, soll sanft sein und ich such schon länger nach so nem Produkt, was irgendwie echt nicht einfach ist. Aktuell zicken meine Beine wieder total rum und ich will das jetzt einfach mal testen und mir dann After-Shave drauf schmieren. Wenn das im Gesicht funktioniert, muss das da doch auch gehen, oder was? (Kennter übrigens den Trend, dass sich Frauen das Gesicht rasieren, um bessere Haut zu kriegen? Lässt mich ja auch nicht mehr los.)

Das Hamamelis Duschgel hat mich angesprochen, weil da mild dabei steht. Ich mag ja wirklich stark riechende Duschprodukte, die sind aber auf irritierter Haut dann wieder nicht so prall. Milde Pflege im Gesicht - wieso dann nicht auch auf dem Körper? Probiere da immer gerne was aus und die Reihe von Yves Rocher ist ziemlich günstig - vielleicht ja ein Ersatz für mein Kneipp-Produkt? Wir werden sehen.

Fuß-Deo!!! Als Creme!!! INNOVATION! Also für mich. Mir ist noch nie in den Sinn gekommen, dass Fuß-Deo wie normales Deo den ganzen Tag halten sollte oder irgendwie einen langen Effekt zeigen sollte, obwohl ich solche Sprays ziemlich oft benutze. Ehm ja, fail. Jetzt will ich das aber doch mal richtig ausprobieren, deswegen durfte das Creme-Deo in den Warenkorb. Ich bin so gespannt.

Am aller-aller-aller-allermeisten freue ich mich drauf, das Sensitive Vegetal Gesichtswasser zu probieren! Die Serie hat einige reizarme Produkte auf Lager, yay! Das Gesichtswasser soll hautberuhigend wirken und enthält nichts von dem hässlichen üblichen Gedöns (keine Duftstoffe, kein Alkohol, keine Farbstoffe, keine Parabene und kein Mineralöl). Ich bin davon überzeugt, dass Gesichtswasser nen ziemlichen Unterschied machen kann, auch wenn man es jetzt nicht unbedingt braucht. Besonders die reizarmen Versionen mag ich sehr gerne! Betet mal, dass das hier mithalten kann.

Das pure system Reinigungsgel passt jetzt vielleicht nicht unbedingt in meine Routine, vor allem, weil ich eigentlich nichts mehr kaufe, das speziell gegen unreine Haut angepriesen wird. Hab ich aber jetzt doch. Konsequent ist mein zweiter Vorname. Ich hatte schon mal ein Produkt aus der Reihe und hab das super positiv in Erinnerung, das ist bei mir schon ziemlich was wert. Und hey, porentief - damit kriegt man mich einfach. Das Gel ist zugleich Peeling und fühlt sich echt rau an, schätze das kommt in mein wöchentliches Grundreinigungsprogramm.

Zum Schluss gab's noch eine Augenpflege aus der Hydra Vegetal Reihe. In Sachen Augencreme bin ich recht unkompliziert, aber es muss definitiv eine da sein. Concealer ohne gefällt mir einfach nicht, wird dann zu trocken, auch wenn die Pflege auf keinen Fall zu reichhaltig sein darf. Es handelt sich hierbei um ein erfrischendes Gel, das auch keine Duftstoffe, keine Silikone, kein Mineralöl und keine Parabene enthält. Ein böser Alkohol ist drin, mal schauen, ob sich das bemerkbar macht.

So! Das war meine Bestellung - vielleicht ist was dabei, was euch interessiert? Sollte dem so sein - lasst es mich wissen!
Wie geht's weiter? Ein Update zur Hautpflege mit Produkten von The Ordinary (hyped!) sollte diesen Monat kommen :) Den Aufgebraucht-Post lass ich wohl mal weg, zumindest hab ich aktuell keinen Bock drauf (das hat sie jetzt nicht gesagt), allerdings hab ich im Juli so viele freie Tage, da kann mir die Rastlosigkeit auch wieder nen Streich spielen ;b Yep.

See you. Alles Liebe. Eure Maja