22. Juni 2017

rituals - the ritual of hammam

Hi, servus, hellooo! Mir ist warm. Oh mein Gott. An Tagen wie diesen weiß man ja überhaupt nicht, was man machen soll und wie man das jetzt am besten meistert. Ist ätzend, aber man muss die Sommertage ja nutzen, oder? Oder? ODER? Nö. Wenn man nicht will, muss man das auch nicht. Den Stress rausnehmen (auch und gerade aus sowas, hey!), wie kann man das machen? Mir helfen dabei Beauty-Rituale. Sich selbst so ne Auszeit gönnen, bewusst, aber nicht auf Druck. Weil man halt Bock drauf hat und dann macht man das vollkommen ohne auf die Uhr zu gucken, lang, kurz, wie auch immer. Vor ein paar Tagen hab ich beschlossen, dass die Zeit gekommen ist, um mein neues The Ritual of Hammam Set auszutesten, voll Bock auf Gönnung und so. Anfang Juni hab ich bei Rituals bestellt (daher auch die Sonnenschutzprodukte) und aktuell bekommt ihr ab 45 Euro Einkaufswert das neue Set geschenkt. Ich hab eben auf Instagram mitbekommen, dass einige darauf steil gehen und klar, wenn man das geschenkt kriegt, dann will man das auch irgendwie, oder? Da dachte ich mir: mal wieder ne perfekte Gelegenheit um euch von meinen Eindrücken zu berichten, damit ihr noch zuschlagen könnt oder halt wisst, ob ihr es auch getrost lassen könnt und auf's nächste Special warten könnt. Viel Spaß!

In dem Set sind drei neue Produkte enthalten, ein Peeling Handschuh, die Black Soap und ein Sea Salt Hot Scrub. Wunderbar aufgemacht, wie immer, und ihr bekommt das Ganze noch mit Anwendungshinweisen geliefert (die ich schon weggeworfen hab, jap). Wofür ist das Ganze gut?
The Ritual of Hammam ist ein Reinigungsritual, darauf liegt hier also der Fokus. Bei den Produkten kann man meiner Meinung nach dann schon von einer Tiefenreinigung sprechen, gepaart mit Wellness natürlich.

Step 1: Feuchtigkeitsspendende Black Soap

Ey Leute, BLACK Soap. Wie geil ist das denn? All black everything und so. Die Seife soll die Haut gründlich reinigen und dabei Feuchtigkeit spenden. Sie ist als Vorbereitung auf ein Peeling gedacht. Einfach heiß duschen, die Seife auftragen und wieder abwaschen.

30 ml sind an sich ne schöne Probiergröße, wenn man sich das Zeug wie ich auf den ganzen Körper schmiert, reichts halt vielleicht grad mal für zwei Anwendungen.

Okay, wer jetzt so ne coole, tiefschwarze Seife erwartet hat - nicht so ganz. Tut aber auch null zur Sache. Die Seife lässt sich schön auftragen, ist aber nicht wirklich ergiebig und schäumt auch nicht krass auf. Sie riecht richtig stark nach Eukalyptus, lässt sich easy abwaschen und hinterlässt ein schönes Hautgefühl. Der Eukalyptus-Duft (übrigens nicht so krass pur, sondern ein bisschen abgeschwächt mit ner Parfüm-Note) suggeriert definitiv saubere Haut. Ob sich da jetzt langfristig das Hautbild verbessern lässt. kann ich natürlich nicht sagen.

Step 2 - Sea Salt Hot Scrub

Die Verpackung, ne??? Okay. Das Peeling basiert auf Meersalz, enthält Eukalyptus und Ingwer. Das Ganze soll ein prickelndes Hautgefühl bescheren und anschließend auch wärmen.
Zunächst: Verwendet Salzpeelings niemals auf geschädigter Haut und auf gar keinen Fall nach dem Rasieren. Manche sind da vielleicht unempfindlicher, aber ich kann auch davon nur abraten, das kann echt weh tun.

Das Peeling riecht schon ne Spur krasser nach Eukalyptus, das Ganze könnte man wohl schon inhalieren, das tun wir aber nicht. Es handelt sich dabei um ein eher stärkeres Peeling, es ist nicht total grob oder rau, aber auch kein Duschpeeling.

Schaut es euch an. Also in sowas könnt ich mich verlieben, ne. Wunderschön. Hach.
Weird-Mode off. Super Anwendung, man fühlt sich danach definitiv erfrischt, gereinigt, die Haut ist weich und duftet gut. Klar, der Pflegeeffekt kommt nicht an ein Öl-Peeling ran, aber er ist definitiv vorhanden und sehr angenehm. Gefällt mir! Irgendwie gewärmt hat da bei mir aber nichts, vielleicht wär das auch eher was für den Winter...


Step 3 - Peeling-Handschuh

Der Handschuh ist so optional, um den Peeling-Effekt zu unterstützen und durch ne Massage nochmal die Durchblutung anzuregen. Kann man natürlich mit jedem anderen Produkt auch benutzen. Ich hab schon einige solcher Produkte getestet und angeschaut und mir gefällt der Handschuh super! Er ist einfach total weich im Gegensatz zu vielen anderen handelsüblichen Sachen. Richtig angenehm!

Im Großen und Ganzen ist das Set ne schöne Sache, um abzuschalten und sich so ne kleine Runde Wellness zu gönnen. Geschenkt super, ob ich's kaufen würde? Den Handschuh definitiv, den Rest finde ich nicht unbedingt besser als die anderen Rituals-Produkte, aber definitiv gut! In Sachen Peeling, Duschen und Pflegen kann ich euch die Marke nur ans Herz legen, allerdings sind die Sachen allesamt stark parfümiert. Für mich super, für einige von euch vielleicht nicht optimal.

Damit bin ich wieder raus. Habt ein gutes Wochenende und bis dann.
Eure Maja

1 Kommentar:

  1. Hi Maja, ich liebe Gratis Produkte bei Bestellungen :D Das ist eigentlich ein Tabu, sowas auszusprechen, oder? aber ist mir egal, ich gebe es offen und ehrlich zu ^^ Dieses Set wäre aber vermutlich nichts für mich, da ich mit dem Duft nichts anfangen kann und auch generell eigentliche keine Körper Peelings verwende :D Und wenn doch, dann nehme ich meinen guten alten (und langsam ranzigen) Peeling Handschuh von ebelin, ein wenig Duschgel und los geht's :D Liebe Grüße :)

    AntwortenLöschen

Sehr gerne dürft ihr mir an dieser Stelle eure Gedanken hinterlassen. Ob Kritik oder Lob, ich freue mich über jede konstruktive Nachricht! Seid nett zueinander und bitte seht von Kommentaren, die keinerlei Bezug zum Beitrag haben, ab.
Ich antworte direkt auf eure Kommentare über die Antwortfunktion, lasst euch benachrichtigen oder schaut noch mal vorbei. Habt einen schönen Tag.