17. Februar 2017

skin diary #1 | reizarm - reizvoll?

Hi ihr Lieben! Ich möchte heute gerne etwas Neues ausprobieren (uh!) und eine Kategorie auf dem Blog einführen, die uns hoffentlich ein bisschen länger begleiten wird. Man weiß ja nie so genau, äh. Es soll um die Hautpflege gehen. Bisher war das nie ein richtig großes Thema für mich, was sich in den letzten Wochen aber geändert hat. Warum? Irgendwann hat es wohl mal Klick bei mir gemacht. Nachdem sich meine Haut im letzten Jahr recht verändert hat und das nicht unbedingt zum Positiven, ist es an der Zeit mal zu hinterfragen, was ich mir da eigentlich ins Gesicht klatsche. Warum? Und warum ist meine Haut (trotzdem) so, wie sie ist? Nach ner kritischen Begutachtung und intensiver Beschäftigung mit Freund Google, habe ich meine Pflege umgestellt und den Zeitpunkt will ich jetzt nutzen, um ein Haut-Tagebuch zu starten. Tut sich was? Wie sind bestimmte Produkte? Wie fühlt sich meine Haut an, wie fühl ich mich?

Hautprobleme? Klopft mal auf Holz, denn man muss sagen, dass ich nie krasse Probleme mit meiner Haut hatte. Aber wer träumt nicht davon, dass die Haut rein, glatt und ebenmäßig ist? Hm? In meinem Fall ist sie das nicht so wirklich. Ich habe so gut wie immer Rötungen im Nasen- und Wangenbereich und das auch schon so lange ich jetzt zurückdenken kann. (Deswegen steh ich auch nicht wirklich auf Rouge in jeglichen Rottönen, mein Gesicht ist ja schon rot. Versteht kein Mensch, aber geht mir echt so.) Je nach Make-Up lassen sie sich überdenken, kommen aber normal im Laufe des Tages wieder durch. Was mich aber wirklich stört, sind Milien bzw. Unterlagerungen oder wie auch immer ihr das nennen wollt. Diese schönen Hügelchen im Gesicht, die man erst so richtig geil mit Foundation drüber sieht! Unter den Augen, an der Nase, auf der Stirn, mittlerweile sogar unterm Mund. Das hat sich in den letzten Monaten ziemlich verschlechtert und das war dann auch der Auslöser, das ich was ändern wollte. Diese Teile haben nämlich keine Öffnung und dementsprechend kann man da nix rausdrücken oder rausziehen.

Da ich immer noch kein Hautarzt bin und auch immer noch keinen kennen gelernt habe (wenn ihr jemanden kennt, ne...), habe ich mir die Erklärungen und möglichen Ursachen ergoogelt und trau mich eigentlich gar nicht sie auszusprechen, weil gefährliches Halbwissen. Letzten Endes und nach einigen Versuchen bin ich zu dem Entschluss gekommen, meine Haut einfach besser pflegen zu wollen, dabei besonders auf Pflege für trockene Haut zu setzen und die Haut so wenig wie möglich zu belasten. Stichwort reizarm! Ich hab sehr viel darüber gelesen, mir die bösen Stoffe notiert und war dann einkaufen. Wie meine neue Routine aussieht und welche Produkte aus der alten Routine bleiben durften, erzähle ich euch jetzt.

>reinigung
Das Balea Reinigungsöl benutze ich schon einige Monate und will es aktuell gar nicht mehr missen! Eigentlich waren ja Abschminktücher immer so mein Ding, weil das so einfach und schnell geht, aber ganz im Ernst? Geht mit Öl genauso. Man rubbelt nicht ewig rum und es ist ein gutes Ritual, um den ganzen Tag und sein "äußeres" Ich abzuwaschen. Funktioniert!

Bisher habe ich mein Gesicht danach nochmal mit Waschgel gewaschen, weil mir das vom Gefühl her einfach nicht sauber genug war - ich brauch einfach noch nen Schritt, da gibt's keine rationale Erklärung für. Vom Waschgel wollte ich aber weg und hab mir jetzt einfach mal das neue Mizellenwasser von Neutrogena geholt, das mild formuliert ist. Finde ich bisher sehr angenehm, wenn auch nicht sonderlich ergiebig und zum Abschminken ungeeignet. Mach ich aber ja auch nicht damit.

Der, die, das, was auch immer! Das Produkt von Balea, das sowohl zur Reinigung als auch als Peeling als auch als Maske benutzt werden kann, passt zu 0% in ne reizarme Routine, was mir aber egal ist. (Man muss konsequent sein!!1!) Ich mag keine chemischen Peelings. Ich hab das schon probiert, auch aufgrund der Milien, und kam damit eher schlecht zurecht und will's momentan auch nicht mehr testen. Ich mochte dieses Produkt als Maske und Peeling bisher sehr und werde es definitiv weiter benutzen, wenn auch wohl seltener. Wie oft peelt ihr so?

>tagespflege
Die Umstellung der Tagespflege macht mir am meisten zu schaffen. Ich vermiss immer noch meine Hydra Bomb und aaaah! In der Ultra Sensitive Tagescreme sind nach meinen Recherchen UV-Filter drin und ich steh mit dem Zeug auf Kriegsfuß. Ich weiß schon, Sonnenschutz ist krass wichtig, aber ich lass mich da nicht belehren und meide Cremes mit LSF. Warum? Weil sie auf meinem Gesicht einfach so ekelhaft fettig werden und ich das nicht haben will, wenn's nicht unbedingt sein muss. Einen LSF hat die Creme übrigens gar nicht, was mich umso mehr nervt. Trotzdem bin ich momentan noch tapfer und teste weiter, Ergebnisse sieht man ja nicht so schnell, ne? Zur Creme wird ein gesonderter Beitrag kommen! Bin schon fleißig am Aufschreiben meiner Beobachtungen :)

Ab und zu benutze ich noch den Aqua Augen Roll-On von Balea, der echt gut unterm Make-Up bzw. Concealer ist und richtig geil kühlt! Wirklich! Pflege? Weiß ich noch nicht so genau.

Was macht jetzt das Kokosöl da? Wäre der nächste Schritt nicht irgendwas mit Seren gewesen oder so? Ja und ja. Hä? Ich habe Seren, ja, aber ich benutz das Zeug nicht regelmäßig und bin irgendwie auch noch nicht bereit dafür nach der Umstellung jetzt. Also ich will mir nicht das Gesicht komplett zukleistern mit ganz vielen neuen Dingen und dann weiß ich nicht, was woher kommt und ja.

Ich hab's vielleicht nie so direkt gesagt, aber ich war immer ultra genervt von dem Hype um Kokosöl. Wie kann man dieses stinkende Zeug gut finden? Das kann doch nichts. War ich wirklich überzeugt von. Dann hab ich aber mal ein bisschen gegoogelt und dem Ganzen noch mal ne richtige Chance gegeben. Jetzt benutz ich Kokosöl für alles und auch sehr, sehr viel im Gesicht. Ob ich grad irgendwie rumgedrückt hab oder ne Stelle mega trocken geworden ist - schmier einfach mal Kokosöl drauf. Ich mag das jetzt schon sehr viel lieber, aber auch hier muss definitiv noch weiter getestet werden! Jetzt könnt ihr mit euren Tipps kommen - welche Art benutzt ihr? Ich hab halt damals einfach mal das erstbeste genommen, was rumstand, aber da geht vielleicht noch mehr? Hmmmm? Oder gibt's Alternativen, die ähnlich wirken, aber vielleicht besser sind und vielleicht besser riechen?

Cut! Ich glaub an der Stelle hattet ihr bereits sehr viel Input und das Grundlegende bin ich losgeworden. Das hier ist jetzt mein neues Projekt, mein Baby, mit dem alles steht und fällt. (Falls ihr euch fragt, ob ich Hobbys habe - Die Antwort lautet Nein!) Es fühlt sich erstaunlicherweise ziemlich gut an. Wie auch fcking immer - ich freu mich sehr auf die kommenden Wochen und darauf euch von meinen Erfahrungen zu berichten! Eure Meinung würd ich sehr gern in den Kommentaren lesen! 

Kommentare:

  1. Wahahahaha, ich bin gerade ganz hibbelig auf meinem Stuhl (äh, ich sitz aufm Sofa?!) rumgeschaukelt. Naja du weißt bestimmt was ich mein :D
    Ich find das Thema nämlich gerade suuuuuuper interessant, du weißt ja, versuch gerade einiges umzustellen in Sachen Hautpflege. Und ich finds immer brennend interessant, wie andere das handhaben & natürlich auch, welche Produkte man benutzt!
    Auf die Idee mit dem Kokosöl bin ich z.B. noch gar nicht gekommen. Ich hab das eigentlich immer nur für meine Haare benutzt. Wieder was gelernt!
    Ich bin suuuuuper gespannt, was sich bei dir mit der Zeit ändert!

    Ich drück dich <3
    Dini

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hahaha, ja, ich versteh dich :D
      Yes, deswegen bin ich auch voll gespannt, was bei dir rauskommt! Updates werden bei mir auf jeden Fall kommen, momentan ist nur noch alles so durcheinander gewirbelt in meinem Kopf, äh.
      Hm jaaaa, das hab ich mittlerweile auch wieder etwas umgestellt *facepalm* Hab vor paar Tagen gelesen, dass Kokosöl gar nicht unbedingt SO gut sein soll, also vielleicht erstmal antesten, wenn dus benutzen willst :) Werd dazu auf jeden Fall auch nochmal was schreiben :)

      Alles Liebe! <3

      Löschen
  2. Sehr toller Post!! Und noch toller, weil ich einen ähnlichen Post auch schon seit einigen Tagen in Bearbeitung habe, vielleicht kannst du von meinem dann ja auch noch etwas mitnehmen :) Das Reinigungsöl möchte ich auch gerne mal testen. Und von der Balea Med Reihe möchte ich gerne mal das Gesichtswasser testen, das soll auch toll sein. Liebe Grüße an dich <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön! <3
      Jaaaa, da bin ich sehr gespannt drauf!!
      Das Gesichtswasser interessiert mich auch, habe da auch nur Gutes gehört..

      Liebe Grüße!

      Löschen

Sehr gerne dürft ihr mir an dieser Stelle eure Gedanken hinterlassen. Ob Kritik oder Lob, ich freue mich über jede konstruktive Nachricht! Seid nett zueinander und bitte seht von Kommentaren, die keinerlei Bezug zum Beitrag haben, ab.
Ich antworte direkt auf eure Kommentare über die Antwortfunktion, lasst euch benachrichtigen oder schaut noch mal vorbei. Habt einen schönen Tag.