28. Juli 2015

Sommerloch Deluxe Version oder auch wieso es hier ruhig ist

Hallo meine liebsten Leser!
Ich weiß nicht, ob es jemandem aufgefallen ist, aber seit dem letzten Beitrag hier sind bereits mehr als zwei Wochen vergangen. Zwei Wochen - eine Zeitspanne, die relativ ist. Gemessen an meinem normalen Blogrythmus und den Beiträgen, die ich gerne in einem gewissen Zeitraum veröffentlichen möchte, ist es eine Ewigkeit. Es hat mich auch sehr gestresst, aber ich dachte, ein bisschen Zeit hab' ich noch. Bis mir dann aufgefallen ist, dass es langsam doch zu viel Zeit wurde. Ich möchte nicht hin und wieder etwas veröffentlichen, ich mag es einen gewissen Rahmen zu haben. Zudem schläft die Kommunikation dadurch ein, was mir gar nicht gut gefällt. Trotzdem sind wir jetzt hier. In diesem Beitrag will ich euch erzählen, wieso weshalb warum.

13. Juli 2015

Dauerhafte Haarentfernung mit IPL - Selbsttest - Philips Lumia SC1992

Hey ihr Lieben!
Heeeeute habe ich einen etwas anderen, aber dennoch besonderen Beitrag für euch! Ich möchte mich heute dem Thema der dauerhaften Haarentfernung mit IPL widmen. Habt ihr sicherlich schon einmal gehört - grob gesagt handelt es sich dabei um die Haarentfernung mit Lichtimpulsen. Da wir ja in einer hochmodernen fortschrittlichen Zeit ;) leben, muss man dafür auch nicht mehr in ein Institut oder wohin auch immer gehen, sondern kann das Ganze in den eigenen vier Wänden machen. Dazu gibt es mittlerweile einige Geräte auf dem Markt und ich möchte euch heute eines dieser Geräte von Philips vorstellen
Gleich vorneweg: Heute werde ich euch nur das Gerät, alle Infos zur Anwendung und meine Beweggründe erläutern. Ob das Ganze funktioniert, werdet ihr erst später erfahren, da ich erst mit der Behandlung angefangen habe. Ich möchte euch gerne aber von Anfang an "mitnehmen", damit ihr ein gutes Bild bekommt. 


Ich habe mir von Philips das Lumia Essential Plus SC1992 IPL Haarentfernungssystem gekauft. Bezahlt habe ich dafür 270 Euro bei Amazon. Das Gerät liegt damit im unteren bis mittleren Preissegment. Es gibt einige deutlich teurere Geräte, aber auch günstigere. Nach Recherchen habe ich mich dafür entschieden, da die Bewertungen vorrangig positiv waren, man hier keine versteckten Kosten hat und mir die Beschreibung der Anwendung hier am meisten zugesagt hat.

10. Juli 2015

Lush Haul Juli 2015

Hey ihr Lieben!
Ich bin süchtig. Und es tut mir nicht mal leid. Bevor Raum für Spekulationen aufkommt, es geht um Lush. Ich war zwar erst letzten Monat im Shop, aber die haben da ja auch so einen netten Online-Shop, wo man sich nicht mal bewegen muss, um etwas zu kaufen.. Außerdem habe ich ganz, ganz dringend etwas gebraucht, es war praktisch ein Notfall. Auch wenn ich das Produkt vorher noch nie getestet habe. So viel zu den Rechtfertigungen. Lange Rede, kurzer Sinn: in diesem Beitrag bekommt ihr meinen aktuellen Lush-Haul zu sehen.


Dieser Haul ist eine Premiere: jedes der Produkte habe ich mir zum ersten Mal gekauft. Einige könntet ihr kennen, andere kannte ich nicht mal vorher. Langsam verschiebt sich mein ganzer Fokus auf Lush-Produkte und eigentlich würde es mich nicht mal stören, wenns dabei bleiben würde. Aber das muss sich erst noch zeigen. Zumindest gibt es jetzt erstmal genügend Stoff um die Lush-Serie wiederzubeleben...


H´Suan Wen Hua, 230 ml (Haarkur) | 13,50 €

Dass ich meine Haarprodukte eigentlich nur noch bei Lush kaufe, ist den meisten unter euch bekannt. Haarkur habe ich aber tatsächlich noch nie von Lush getestet, außer R&B. Hat mega gerochen, war aber von der Anwendung her nix für mich. Ansonsten habe ich auch wirklich seit Ewigkeiten keine Haarkur mehr benutzt. Schande über mein Haupt! Das soll sich jetzt mit diesem guten Stück, das einen unaussprechlichen Namen hat, ändern. Die Reviews dazu gehen förmlich durch die Decke, man darf also gespannt sein.


Enzymion, 45 ml (Gesichtscreme) | 23,50 €

Ich hab' es satt, satt, satt! Diese Suche nach einer Gesichtscreme, die einfach mal tut, was sie soll. In den letzten Monaten habe ich wirklich sehr viele Cremes getestet und überzeugt hat mich am Ende doch so gut wie keine. Da ich jetzt fast meine komplette Gesichtspflege-Routine auf Produkte von Lush umgestellt habe, muss die Creme natürlich auch nachziehen. Wenn das jetzt nichts wird.. Dann weiß ich auch nicht mehr. Entschieden habe ich mich für Enzymion (meine zweite Wahl wäre Imperials gewesen), da sie zum einen günstig ist (für Lush-Verhältnisse) und zum anderen ebenfalls gute Bewertungen hatte. (Ich hab' ja das Gefühl, dass diese ganzen Bewertungen total unterschätzt werden, für mich sind sie wichtiger denn je geworden) Das Wetter ist jetzt natürlich super ungünstig um sie zu testen, aber es wird ja wohl auch wieder kühler werden.. Irgendwann.


Big (Fester Conditioner), 100 g | 14,95 €

Wusstet ihr, dass es einen Big Conditioner gibt?? Ich nicht. Was bin ich eigentlich für ein Lush-Fan? Meine Conditioner sind gerade dabei leer zu werden, weswegen etwas Neues her musste. Das Big-Shampoo mag ich ja unglaublich gerne und ein fester Conditioner klingt einfach super interessant. Das Ganze fühlt sich übrigens auch "interessant" an, irgendwie ein bisschen schwabbelig :D

Honey I Washed The Kids (Seife) 100 g | 5,65 €

Hype-Produkt! Habt ihr schon mal von gehört. Eigentlich wollte ich mir ein neues Duschgel holen, aber dann wurde es doch eine Seife. Für Honey I Washed The Kids habe ich mich entschieden, da ich die Honey I Washed My Hair Shampoo Bar so gerne mag.


Bohemian (Seife) - Probe

Ein Pröbchen gab's natürlich auch! In diesem Falle Bohemian. Dabei handelt es sich um eine Seife, die erfrischend nach Zitrone duftet und "geheime" ;) Öle enthält. Sie soll nicht nur den Körper reinigen, sondern auch den Geist stimulieren, wenn man Stress hat. Gefällt mir!


King of Skin (Bodybutter), 75g | 9,50 €

King Of Skin ist eine Bodybutter, die man unter der Dusche benutzen kann/soll. Mir sind diese Produkte ja mittlerweile die liebsten, weil man sich so einfach Zeit spart. Was natürlich nichts daran ändert, dass ich circa zehntausend Bodylotion-Tuben hab', die geleert werden wollen. King Of Skin enthält Kakao-, Shea- und Kokosnussbutter, Bananen, Jojoba- und Mandelöl. Ich bin gespannt, was der König so drauf hat!

Kennt ihr die Produkte? :)
Eure Maja

7. Juli 2015

News: essence Sortimentsumstellung + Trend Edition "Make Me Pretty"

Hey ihr Lieben!
Heute habe ich Neuigkeiten von essence für euch! Zum einen gibt es jetzt die neuen Produkte der Sortimentsumstellung im August 2015 zu sehen, genauso wie die Ex-Artikel. Außerdem wird es von August bis September eine neue Trend Edition geben. Diese nennt sich "Make Me Pretty" und beschäftigt sich rund mit dem Thema Pinsel. Alle Details findet ihr auf den folgenden Seiten :) Lasst mir gerne eure Gedanken dazu da!

5. Juli 2015

kurze Review: The Body Shop Instablur Eye

Hey meine Lieben!
Heute habe ich eine kurze und knackige Review zu einem Produkt von The Body Shop für euch! Es geht um den/das (?) Instablur für die Augen. Dabei handelt es sich grob gesagt um eine Eyeshadow-Base, die aber sehr vielseitig einsetzbar ist! Viel Spaß beim Lesen!


All In One - Instablur Eye | 10 ml - 13 €

Über das Produkt: "Unser erster Sofort-Weichzeichner für die Augen, der in Sekundenschnelle das Erscheinungsbild der Augenpartie perfektioniert! Allein aufgetragen kaschiert Instablur™ Eye Unregelmäßigkeiten und dunkle Augenschatten und zeichnet Fältchen weich. Als Primer auf das obere Augenlid gegeben ist er die perfekte Basis für Ihren Lidschatten: Die Farbtöne kommen besser zur Geltung und haften länger.
-> Die Augenpartie sieht frischer aus
-> Dunkle Augenschatten erscheinen sichtbar reduziert
-> Rötungen auf dem Augenlid erscheinen neutralisiert
-> Das Hautbild sieht ausgeglichener aus
-> Die Farben Ihres Lidschatten kommen besser zur Geltung
-> Lidschatten haftet länger"

Einen kleinen Alleskönner haben wir hier mal wieder! Ich habe mir Instablur primär als Lidschatten-Base geholt, aber das Produkt auch unter den Augen als eine Art "Concealer" getestet. 


Das Produkt an sich lässt sich einfach aus der Tube herausdrücken und ist ähnlich einem Concealer, aber gar nicht flüssig. Das Produkt hat einen hautähnlichen Farbton mit einem leichten Gelb-Einschlag. Das ist insofern wichtig, da das Produkt auch aufgetragen diese Farbe abgibt und sich nicht hundertprozentig der eigenen Hautfarbe anpasst. Der Auftrag geht an sich einfach, allerdings ist das Produkt trocken und lässt sich daher manchmal eher schwer verteilen. 

Instablur neutralisiert die Hautfarbe auf dem Lid oder auch unter dem Auge. Als Concealer-Ersatz finde ich das Produkt aber viel zu trocken und farblich auch nicht unbedingt geeignet. Frischer finde ich die Haut aufgrund des Farbtons auch nicht unbedingt, die Haut wirkt aber ebenmäßiger. Das Lid wirkt mit Instablur schön grundiert und einheitlich. Lidschatten lässt sich einfach darüber auftragen und scheint direkt nach dem Auftrag auch intensiver. Jetzt kommt das große aber: Als Base taugt das Ganze überhaupt nichts. Wirklich nicht. Der Lidschatten hält nicht länger, sondern verschwindet teilweise einfach komplett wieder nach ein paar Stunden. Ich brauche meist wirklich eine Base, da mein Lidschatten sich oft gerne auflöst, aber ob mit oder ohne Instablur macht da gar keinen Unterschied. Kurz und knapp: klare ENTpfehlung! 

Habt ihr die Base auch schon mal probiert? Wie sehen eure Erfahrungen aus?
Ich hoffe dieser Beitrag war hilfreich für euch!
Eure Maja

2. Juli 2015

News: LUSH, Balea, Alverde, Catrice

Hej ihr Lieben!
Heute gibt es wieder News, News, News! Eigentlich sogar viermal, aber so kleinlich wollen wir mal nicht sein. In diesem Beitrag findet ihr folgende Neuigkeiten: LUSH setzt sich mit der Kampagne #GayIsOkay für die Liebe ein, Balea feiert 20. Geburtstag mit besonderen Produkten, Alverde bringt eine neue Teint-Serie raus und von Catrice wird im August eine neue LE geben! 

1. Juli 2015

Aufgebraucht 6/15

Einen schönen guten Tag meine Lieben!
Ich werde jetzt nicht darüber sprechen, wie schon wieder ein Monat vergangen ist und dass der erste Juli ist und gestern erst Weihnachten war.. Nein.Wir sind im jetzt und heute ist heute, auch wenn mir morgen lieber wäre. Soweit noch dabei? Nö? Macht auch nichts. Es ist Anfang des Monats, ihr kriegt meinen Müll aus dem letzten Monat zu sehen. So einfach ist das. 


Ich musste dieses Bild übrigens zweimal bearbeiten, weil ich zuerst tatsächlich Mai geschrieben hatte.. Ob das jetzt gut oder schlecht ist, man weiß es nicht. Was ich aber weiß, ist meine Meinung zu den Produkten. Here we go.


Balea Dusch & Creme Pochendes Herz (20 Jahre Balea): Balea feiert 20. Geburtstag und aus diesem Grund haben einige Blogger ein kleines Päckchen zugeschickt bekommen, so auch ich. Mit dabei war diese Duschcreme, die super frisch und fruchtig nach Brombeere und Veilchen riecht. Der Geruch ist tatsächlich auch sehr stark, muss man mögen! An sich handelt es sich um ein Duschgel, das die Haut zusätzlich mit Feuchtigkeit versorgen soll. Es ist super für den Sommer, da es sehr kühl wirkt und eher leicht schäumt. Mir ist der Pflege-Effekt positiv aufgefallen! Die Haut hat sich zart und weich angefühlt! Kann man sich ruhig mal anschauen!

Alverde Cremeöl-Dusche Kakaobutter Hibiskus: Auch hier haben wir wieder so ein 2-in-1-Produkt. Gibt's überhaupt noch normale Duschsachen? Die Cremeöl-Dusche enthält reichhaltige Bio-Substanzen und soll die Haut zart pflegen. Die Konsistenz ist hier etwas schwerer, das Produkt schäumt gut. Der Geruch gefällt mir leider überhaupt nicht, hätte ich mal vorher dran schnuppern sollen. Die Pflegewirkung fand in Ordnung, hätte aber etwas besser sein können. Werde ich mir nicht nachkaufen.

Garnier Oil Beauty Öl-Peeling: Der Duft, meine Freunde, der Duft!! Ich könnte mich reinlegen, darin schlafen, mich darin wälzen, das Zeug inhalieren, weiß Gott was. Das Ganze riecht einfach nur göttlich. Enthalten sind Argan-, Macadamia-, Mandel- und Rosenöl. Die Peelingkörner sind sehr klein, dafür aber vielzählig. Das Peeling soll dafür sorgen, dass die Haut einmal sanfter wird und zum zweiten auch besser aussieht, nämlich glatter und strahlender. Tja. Ich habe das Ganze super gerne benutzt, aber... Sieht meine Haut besser aus? Ich sage Nein. Das Peeling kostet auch um die 5 Euro und.. Eigentlich würde ich es mir nicht mehr kaufen. Aber der Duft!!!!! Ich hol mir das nochmal und nehm das ganz genau unter die Lupe. Deal? Deal. 


Balea Pflegendes Gesichtswasser: Super viele von euch lieben dieses Gesichtswasser, weswegen ich es auch mal testen wollte. Gesagt, getan. Leider gefällt mir das Ganze gar nicht so gut. Es riecht schön leicht und angenehm und ist relativ ergiebig. Es erfrischt das Gesicht und reinigt auch gut. Dann fangen leider schon die Probleme bei mir an. Wie ihr vielleicht wisst, habe ich momentan sehr mit Rötungen im Gesicht zu kämpfen und durch das Gesichtswasser werden diese noch schlimmer bzw. auffallender. Zudem fühlt sich meine Haut nach einiger Zeit einfach nur noch unangenehm an und spannt auch etwas, obwohl das Ganze ja für trockene und sensible Haut sein soll.. Leider nichts für mich. 

Balea Enzym-Peeling: Sehr gehypt! An sich gefällt mir das Produkt von Enzym-Peelings sehr gut, auch wenn es erstmal etwas ungewohnt ist. Man benutzt das Ganze wie eine Gesichtsmaske, sollte es aber nicht länger als fünf Minuten auf dem Gesicht lassen. Die Anwendung war ganz angenehm, das Peeling lässt sich schön auftragen und verteilen und fühlt sich gut auf der Haut an. Abwaschen lässt es sich auch einfach; meine Haut war aber manchmal direkt danach etwas gereizt. Einen wirklichen Effekt habe ich nicht wahrgenommen, Die Haut war etwas weicher als vorher, aber das war dann auch schon alles.. Leider kein Nachkaufprodukt!

Neutrogena Lippenpflegestift: Hatte ich in der Handtasche mit dabei und meistens auf der Arbeit benutzt. Der Pflegestift ist relativ hart; das ist zum einen gut, weil er so nicht einfach in der Tasche schmilzt und zum anderen blöd, weil er sich nicht cremig auf die Lippen auftragen lässt. Geht aber noch, keine Angst! Überzeugen konnte mich die Pflege aber nicht. Wie ihr vielleicht mitbekommen habt, habe ich massive Probleme mit meinen Lippen und irgendwie hilft einfach gar nichts. Daher will ich gar nicht zu schlecht darüber reden. 

Garnier Ambre Solaire Natural Selbstbräungstuch für das Gesicht: Sehr schöne Sache! Meine Nummer Eins in Sachen Selbstbräuner für's Gesicht. Die Bräune wirkt super natürlich und es entstehen keine Flecken! Kann ich nur empfehlen!


Lush Buffy Probe: Buffy ist eine Bodybutter, die man unter der Dusche benutzt und die gleichzeitig peelt. Sehr beliebt bei den Lush-Anhängern, weswegen ich auch mal testen musste! Die Bodybutter soll gegen raue Haut mit Dellen helfen und das klingt ja schon ganz nice, hm? Leider muss ich sagen, dass mir das Ganze selbst zu rau war. Man hat da ein Stück, mit dem man über die Haut gleitet und in meinem Falle ist das nur sehr schwer geschmolzen und war eine brutale Aktion. Gepflegt hat es super gut, das muss man sagen, aber die Anwendung war nicht wirklich meins.. Vielleicht hatte ich auch nur ein Montagsprodukt? Hat jemand von euch Erfahrungen damit gemacht?

Brilliance Haarfarbe Dunkelbraun: Wie bereits erwähnt habe ich mir die Haare wieder dunkel gefärbt mit der Haarfarbe, die ich immer benutze. Hier braucht man keine Angst haben, dass die Haare zu dunkel sprich schwarz werden. Leider habe ich das Ganze falsch eingeschätzt und hatte zu wenig Farbe, weswegen ich jetzt noch blonde Strähnen habe :D Ich werde wohl nochmal färben und berichte euch dann ausführlich!

Bi-Oil für Narben, Dehnungsstreifen, trockene Haut: Hype, Hype, Hype. Ich hatte lange Zeit große Probleme mit Dehnungsstreifen, im Moment geht es wieder. Ganz schick ist das nicht, weswegen ich das Öl getestet habe. Man soll es mindestens einmal täglich anwenden und das über drei Monate hinweg. Seht euch mal den kleinen Pott an. Das Öl kostet zwischen 7 und 10 Euro und man muss damit rechnen, dass man einige Pötte davon braucht. Aufgetragen gibt es erst einmal einen Sofort-Effekt: Die Haut strahlt und die Streifen sind fast unsichtbar. Am nächsten Tag sieht's dann aber genau wie vorher aus. Das Öl hatte bei mir langfristig gesehen überhaupt nichts bewirkt, nur kurz nach dem Auftrag sah die Haut toll aus. In Sachen Narben und Dehnungsstreifen kann ich das gar nicht empfehlen, die Pflege an sich ist aber nicht schlecht. Dennoch finde ich das Ganze vollkommen überzogen. 

Kennt ihr eines der Produkt? Wie sehen eure Erfahrungen aus?
Ich wünsche euch noch einen schönen Tag!
Eure Maja