25. Februar 2014

Augenringe made to last - Concealer #3 [Maybelline Fit Me]

Guten Abend ihr Lieben!
Wir lesen uns heute schon wieder, weil es letzte Woche so still war und weil es am Wochenende wieder still sein wird.. Also überflute ich euch jetzt mit Beiträgen. Nein, haha, so schlimm wird's dann doch nicht. Heute geht's weiter mit den Concealern! Langsam nähern wir uns dem Ende.. 
Heute soll es wieder um ein Produkt gehen, das viele von euch kennen könnten. Bei vielen beliebt ist er, der...

  Maybelline Fit Me! Concealer  


(ja, der sieht schon etwas mitgenommen aus...)
Die Eckdaten: 
Inhalt: 6,8 ml
Preis: 5,35 €

  Die Farbe  


Laut der Website von Maybelline sind sechs Farben des Concealers erhältlich. Ich habe die Nummer 15, die damals, als ich ihn gekauft habe, noch heller als die 10 war. Ich kann euch nicht beschwören, dass das immer noch so ist. Im Laden einfach swatchen. 


Ich habe euch hier mal wieder einen Farbvergleich vorbereitet, damit ihr euch etwas darunter vorstellen könnt. Die Farbe unterscheidet sich schon sehr von den anderen. Der Concealer wirkt hier irgendwie doch etwas dunkler, das kann ich aber im Gesicht eigentlich nicht sagen. Ich finde, mir passt er sehr gut, er könnte vielleicht noch einen Ticken heller sein, aber er ist keinesfalls zu dunkel. Das kann aber auch daran liegen, dass er eher rosastichig ist und die anderen gelblich. Die Farbe finde ich also gut.

  Die Handhabung  



Der Fit Me! Concealer hat die typische Form eines Concealers, die mir auch am liebsten ist. Ein Applikator, in den man in die Farbe taucht und das Produkt dann auch gleich damit aufträgt. Einfacher geht's nicht. Ich muss sagen, dass der Applikator sehr viel Farbe aufnimmt, einmal Eintauchen reicht gut aus. Was mir auch gefällt, ist, dass er eher flüssig ist. Soll heißen, man kann ihn noch schön auftragen und verblenden. Er trocknet nicht sofort an und ich finde auch, dass er Feuchtigkeit spendet. Außerdem muss ich unbedingt erwähnen, dass der Concealer wahnsinnig ergiebig ist!! Ich benutze ihn seit Sommer 2013 und es ist immer noch gut was enthalten. Wahnsinn oder? Also das find ich wirklich krass. 

   Die Deckkraft   

Kommen wir dann zum wichtigsten Punkt. Ihr seid es mittlerweile wahrscheinlich leid, aber hier mal wieder meine ungeschminkten Augen:



Heute waren meine Augenringe eher so eingedrückt. Kennt ihr das? Das ist noch grausamer als normale, ich sags euch. Meine Augen kamen mir heute morgen aber auch sehr trocken vor, da muss ich echt mal schauen, was das jetzt wieder ist.. (Augencreme-Empfehlungen anyone? Ich meine echt, dass die All About Eyes Rich irgendwie austrocknend ist. Was überhaupt keinen Sinn ergibt, aber ok.)


So sieht der Concealer dann frisch aufgetragen aus. Ihr seht schon, er deckt ziemlich gut und ich meine, ihr könnt erkennen, was ich mit dem flüssigen meinte. Abpudern würde ich hier auf jeden Fall, da er doch sehr glänzt.


Dann sieht das Ganze so aus. Gut, oder? Ich muss sagen, dass mir das Ergebnis nach dem Auftrag wirklich gut gefällt. In diesem Punkt möchte ich dann nicht genauer auf die Probleme eingehen, da es da eigentlich keine gibt, sondern auf die Haltbarkeit, die ich dieses Mal besonders dokumentiert habe.

  Die Haltbarkeit  




Nach einer Stunde sehen die Augen dann so aus. Da hat sich was verändert, oder? Zum einen ist dieses frische Aussehen irgendwie weg und die Schatten schimmern schon etwas besser wieder durch.



Nach acht Stunden haben wir dann das. Ich glänze natürlich (nunja, still human, ne) und die Schatten sind schon wirklich wieder deutlich zu sehen. Aber naja, was will man nach acht Stunden erwarten? Ich finde das jetzt nicht sooo schlimm, aber dass es nach kurzer Zeit (siehe oben) schon wieder leicht durchscheint, nervt mich irgendwie. Allgemein stört mich was an dem Concealer, aber ich kann euch nicht sagen was. Ich weiß es nicht. Eigentlich kann man ja nicht unbedingt meckern außer an der Haltbarkeit etwas, aber.. Ich muss das weiter beobachten. (Noch ein halbes Jahr......)


Habt ihr den Fit Me? Wie findet ihr ihn? Und kennt ihr das, wenn euch an einem Produkt einfach etwas stört ohne dass ihr genau sagen könntet, was es jetzt eigentlich ist? 
Einen schönen Abend noch!
Eure Maja

24. Februar 2014

Bye, Bye - Aufgebraucht #9

Hej, hej! :)
Ich hoffe, es geht euch allen gut und ihr hattet einen guten Wochenstart. Ich möchte euch heute gerne schon meine aufgebrauchten Produkte für den Monat Februar zeigen. Diesen Monat waren es wirklich wenige und auch nicht sonderlich spektakuläre Sachen, aber das muss es ja auch geben.. Ich hoffe, im März wird es wieder besser. ^^


Ihr seht schon, nicht so ein Haufen wie sonst. Und es sind mal wieder Sachen dabei, die gar nicht leer sind, aber trotzdem wegkommen, weil ich sie nicht (mehr) mag. Fangen wir gleich an.


Garnier Hautklar Anti-Pickel Gesichtswasser: Dieses Gesichtswasser fand ich anfangs sehr gut. Es war sehr erfrischend und klärend. Ich vermute aber, dass ich in der letzten Zeit erst dadurch Unreinheiten bekommen habe.. Was ziemlich kontraproduktiv ist. Zugegebenermaßen. Daher werde ich es vorerst nicht nachkaufen und benutze zur Zeit auch ein anderes.

Lush American Cream Conditioner: Hach ja, wie oft habe ich euch den jetzt schon gezeigt? :P Ich mag ihn sehr gerne. Anfangs war ich mit der Wirkung nicht ganz sicher, aber im Vergleich zu anderen Produkten wirkt er wirklich gut. Und er duftet unschlagbar! Im Moment benutze ich Veganese als Conditioner, kann mir aber sehr gut vorstellen, American Cream wieder nachzukaufen.

Dove Invisible Dry Deo-Roller: Top Produkt! Die Wirkung ist unschlagbar. Ich muss aber sagen, dass ich doch lieber Sprays benutze, daher vorerst kein Nachkauf.


Alien by Thierry Mugler Probe: Ich finde dieses Parfüm riecht genauso, wie man es sich vorstellt, wenn man eine Parfümerie betritt. Einfach dieser ganz typische Parfümduft. Ich fand es nicht schlecht, muss es mir aber nicht unbedingt kaufen.
Anna Annayake Probe: Diese Probe mochte ich nicht so gerne. Ich finde, es riecht billig.. Ich habe früher mal ein Parfüm geschenkt bekommen, das genauso roch und aus der unteren Preisklasse war. Eher ein kindlicher Duft.. 


The Body Shop Body Butter Cocoa: Absolute Empfehlung! Mittlerweile mein liebstes Produkt in Sachen Bodylotion/butter. Die Butter riecht sehr angenehm, zieht wahnsinnig schnell ein und die Haut ist dauerhaft gepflegt! Bereits nachgekauft.

Oversa Nagellackentferner: Habe ich euch ja schon mal gezeigt. Ich mag diesen ganz gerne, da er meine Nägel weniger angreift als der Entferner, den ich sonst benutze. Werde ich sicherlich nachkaufen.

Dauna Soft Wattepads: Die habt ihr auch schon in meinem letzten Aufgebraucht-Post gesehen - sehr gut! 


The Body Shop Olive Body Butter Probe: Der Geruch war nicht unbedingt meins, aber die Pflege war auch hier überragend. Wenn ihr die Body Butter von The Body Shop noch nicht probiert habt, es ist definitiv einen Versuch wert! Worth the hype!

Jetzt kommen wir dann auch schon zu den nicht wirklich aufgebrauchten Aufgebraucht-Produkten :D
-> Meine Flops:


Essie Millionails: Also dieser Lack hat irgendwie überhaupt nichts für mich getan. Weder als Unterlack noch als Pflegelack hat er sonderlich geholfen. Er hat zwar sehr schnell getrocknet, aber das wars dann auch schon.. Die Haltbarkeit des Lacks wurde nicht verlängert und die Nägel auch nicht sonderlich gepflegt.

p2 Illuminating Touch Concealer: Die Review zu diesem Concealer findet ihr ja schon einen Beitrag unter diesem hier.. Mag ich wirklich nicht mehr. Vielleicht hat sich einfach meine Haut geändert, aber für mich ist es kein Produkt mehr. Genaueres könnt ihr im Post dazu nachlesen.

Rival De Loop Young Baked Bronzer: Lily hatte ja damals dazu eine Review gemacht und ich fand die Farbe so schön, dass ich ihn auch haben wollte. Nur leider mag ich ihn jetzt überhaupt nicht mehr. Der Bronzer krümelt wie sonst was und mit dem Pinsel bekommt man die Farbe gar nicht gut auf die Haut.


Geswatcht sieht er sooo toll aus, aber bei mir wird er immer irgendwie fleckig und deckt nicht gut. Außer man klatscht sich ganz viel drauf und das ist ja auch nicht Sinn der Sache.. Hach, ich weiß nicht. Ich würde ihm ja gerne nochmal eine Chance geben, aber das hab ich schon so oft. Vielleicht benutze ich ihn morgen nochmal. Ich bin gerade etwas zwiegespalten, weil er doch so eine tolle Farbe hat........... Hm.

Sooo, das war dann auch mein mehr oder weniger Aufgebraucht-Post :D Wie sieht's bei euch diesen Monat aus? Habt ihr viel oder auch eher wenig aufgebraucht? 
Eine schöne Woche euch! 
Eure Maja

23. Februar 2014

Ciao Ciao Silikone #3 - Haare Färben

Guten Tag ihr Lieben!
Wie bereits angekündigt, gibt's heute von mir mal wieder einen Post zum Haare Färben. Gestern war es wieder an der Zeit und ja das war es wirklich! Ich habe meinen Plan aber gut eingehalten und tatsächlich erst nach sechs Monaten nachgefärbt. (Mein letzter Post zum Haare Färben ging am 1. September online - klick) Man merkt das immer gar nicht so im Laufe der Zeit, wie die Haare immer heller werden und dann plötzlich merkt man, wie man eigentlich aussieht. Zumindest geht es mir so. Jetzt mit frischgefärbten Haaren fühle ich mich gleich wie ein neuer Mensch. (Der Mythos nach einem Lebensabschnitt erstmal zum Friseur zu gehen macht plötzlich so viel Sinn xD)


  Vorher  


So sahen meine Haare also sechs Monate nach dem Färben aus.. Bah, das ist ja noch schlimmer als euch meine ungeschminkten Augen zu zeigen. Die Bilder wurden ungeblitzt bei Tageslicht aufgenommen. Ich glaube so einen schlimmen Ansatz hatte ich noch nie. Und hier könnt ihr dann auch mal meine tolle Naturhaarfarbe sehen. Das was so grau aussieht. Hübsch, ne? Das nächste Mal zeige ich euch vielleicht mal Bilder, wie das früher im Ganzen aussah, hab die im Moment nur nicht zur Hand.


  Die Produkte  



Benutzt habe ich, wie beim letzten Mal auch, die Farbe 880 Dunkelbraun von Schwarzkopf Brilliance. Ein Pinsel zum Verteilen der Farbe ist auch nicht schlecht, vor allem lassen sich mit ihm besser die Scheitel abteilen und man saut sich nicht den Kamm ein. Dann habe ich noch einen Friseurumhang getragen. Ich ziehe zwar sowieso immer alte Sachen zum Färben an, aber man muss sie ja nicht unbedingt voll Farbe machen. 

- Ich habe diesen Post übrigens unter das Silikonmotto genommen, da ich zum einen vergleichen will, ob etwas anders beim Färben war und ob sich die Produkte irgendwie auf die Farbe auswirken. Ich muss auch gestehen, dass ich die Nachbehandlung benutzt habe. Ich wusste einfach nicht, ob man sie getrost weglassen kann oder ob es doch besser ist. Aber naja, wenn man sich schon Farbe draufklatscht, kann man das auch gleich noch dazu nehmen. -


  Die Anwendung  


Ich habe die Farbe dieses Mal die ganzen 30 Minuten einwirken lassen und ich kann Entwarnung geben. Die Haare werden nicht schwarz! Zumindest bei mir war das gar kein Problem. Ich hätte sie auch noch länger drauflassen können, aber ich bin richtig zufrieden mit der Farbe. Die Anwendung war genauso wie vorher, ich meine aber, dass es weniger stark gebrannt hat. Ein bisschen schon, aber nicht lange. Ich hätte an dieser Stelle aber mal eine Frage an euch: Ich mache immer eine Gesamtbehandlung, weil ich mir nicht vorstellen kann, dass die Farbe nach 20 Minuten im Pott noch gut ist.. Klappt das? Dadurch ist nämlich mein Ansatz immer einen Ticken heller (logisch, oder?), aber wie gesagt man soll ja das Zeug eigentlich sofort benutzen.. Wie macht ihr das? Funktioniert eine Ansatzbehandlung oder sollte man dann lieber zwei Packungen nehmen? (Das mache ich das nächste Mal, glaube ich..) 
Nach 30 Minuten habe ich die Farbe dann ausgewaschen, die Nachbehandlung benutzt und noch etwas Conditioner für meine Kopfhaut benutzt.


  Nachher  



Tadaaaaaa! Hach, ich bin so glücklich. Endlich wieder schöne dunkle Haare. Und plötzlich kann ich mit meiner Frisur auch wieder etwas anfangen, vorher war ich total verzweifelt. Eine Farbe kann soviel ausmachen. Ich bin richtig zufrieden mit dem Ergebnis. Jetzt müssen sie nur noch so bleiben..... Ich werde euch auf dem Laufenden halten! Ich hoffe, sie wird mir diesmal etwas länger erhalten bleiben... 


Kennt ihr vielleicht Tipps? Oder lieber eine andere Farbe benutzen? Ich benutze seit Jahren nur diese Marke, da ich einfach weiß, dass ich sie vertrage und ungefähr das Ergebnis einschätzen kann.. Was benutzt ihr? Oder seid ihr total zufrieden mit eurer Naturfarbe? Kommentare sind wie immer willkommen :)

In dem Sinne - noch einen tollen Sonntag euch!
Eure Maja

22. Februar 2014

Augenringe made to last - Concealer #2 [p2 Illuminating Touch]

Heello! 
Nachdem es diese Woche doch eher still hier war, soll es heute mit meiner Concealer-Reihe weitergehen. Zeit ist es geworden^^ Diesmal geht es um ein Produkt, das ich letztes Jahr im Sommer sehr gut fand und mir dann auch nachgekauft habe, als es leer wurde.. Jetzt wollen wir den Concealer nochmal auf die Probe stellen und wie es bei mir schon öfters der Fall war - Zeiten ändern sich...

  p2 Illuminating Touch  



Die Eckdaten:
Inhalt: 2 ml (Darauf kommen wir nochmal zurück... oO)
Preis: ~ 3,95 € 
Erhältlich bei: dm

  Die Farbe  



Es sind zwei Farben des Concealers erhältlich, 015 touch of light und 025 touch of nude. Ich besitze die Erstere. Die Farbe ist hell, aber ich bin mir unsicher, ob sie wirklich hell genug ist.. Zumal sie einen beachtlichen Gelbstich hat.. 


Hier seht ihr touch of light geswatcht. Der Concealer ist etwas dickflüssiger, sonst wären die zwei Milliliter wohl auch gleich weg..

  Die Handhabung  


Der Illuminating Touch Concealer kommt in einer Drehverpackung. Ihr dreht am hinteren Ende und vorne kommt das Produkt heraus. Die Dosierung ist okay, man benötigt eigentlich auch nur einen Dreh und hat schon ausreichend Flüssigkeit für beide Augen. Der Auftrag mit der Spitze gefällt mir gut, man kann das Produkt präzise auftragen. Aber auch hier müsst ihr etwas vorsichtig sein, weil doch ziemlich viel Produkt herauskommt. Ihr könnt dann mit den Fingern oder mit einem Pinsel weitermachen und das Produkt einarbeiten. Die Einarbeitung könnte etwas besser sein. Der Concealer lässt sich zwar schnell verteilen, aber er sitzt dann eher AUF der Haut anstatt sich dieser zu fügen. Das dauert dann etwas.. Aber wir wollen gleich zum Wichtigsten kommen oder?


  Die Deckkraft  

Zunächst natürlich wieder die ungeschminkte Wahrheit:



(So sieht die liebe Maja nach 14 Stunden Schlaf aus.. Hm.) Das einzige Produkt, das ich hier bereits benutzt habe, war meine Tagescreme. (Und meine Augenbrauen sind ausgemalt, weil ich sie vorher gezupft habe, aber das interessiert uns ja jetzt nicht.) Auf Augencreme habe ich in diesem Fall mal verzichtet, sie macht aber so oder so keinen Unterschied. 


Und der aufgetragene Concealer.. Hm. Ja. Die Farbe wurde etwas neutralisiert, das kann man wohl behaupten, aber sonst? Besonders am rechten Auge kann man noch deutliche Augenringe erkennen. Das ist nicht cool. (:D) Nein, ich finde die Deckkraft gar nicht überzeugend! Und viel mehr will ich dazu auch nicht mehr sagen, pf. 


Hier möchte ich nochmal auf die Farbe zu sprechen kommen. Ich weiß nicht, ob ihr es erkennen könnt, aber ich meine, dass man am linken Auge doch einen Rand wahrnehmen kann. Verblenden? Und wenn ihr ihn seht, seht ihr auch, dass er schon ziemlich weit außen ist, weil ich eben versucht habe, ihn zu verblenden. Ich meine aber, dass das an diesem Gelb liegt, das sehr stark durchkommt, weil der Rand eben so gelblich ist. Was mich dann auch schon zum nächsten Punkt bringt.


  Die Probleme  


Wenn ihr es oben nicht gesehen haben solltet, erkennt ihr es spätestens jetzt. Das Produkt trocknet am Rand ein. Und das ist nicht nur hier so. Ich habe den Concealer die Woche mal auch für Rötungen benutzt, da ich in dem Moment keine Foundation hatte und.... Das Produkt hat sich wahnsinnig abgesetzt. Man konnte wischen, rubbeln, Wasser nehmen - es blieb wo es ist. Das mag vielleicht sonst gut sein, aber nicht wenn es abgesetzt einen deutlichen Fleck auf der Stirn bildet! Man merkt so schon, wo etwas verwendet wurde, aber dieses eklige trockene Make-Up auf dem Gesicht.. NO WAY. 


Oh, Falten, wie schön! Aber gut, da kann man jetzt auch nichts machen und dass sich Zeug da gerne absetzt, naja, ist halt so. Aaaaber.. das Auge sieht so fahl aus! Und genau das ist mir auch schon vorher aufgefallen, man sieht fast krank aus. Am Anfang deckt der Concealer nicht so toll, ja, aber nach einiger Zeit dunkelt er immer gelber nach und es sieht einfach nur noch ungesund aus.
Was ich zudem noch zu bemängeln habe, ist, dass der Concealer total schnell leer wird! Ich kann euch gar nicht genau sagen, woran das liegt (vielleicht weil nicht viel drin ist haha), aber er hält nicht sehr lange. Er ist zwar günstig, aber wenn man all das beachtet, würde ich lieber mehr Geld zahlen für ein besseres Produkt.

So. Muss ich ein Fazit ziehen? Dieser Concealer zieht eigentlich gar nicht mehr ins Rennen ein, da er mich nach dieser Testphase in keinem einzigen Punkt überzeugen konnte. Dabei fand ich ihn vor einem halben Jahr noch gut? Naja. Ihr werdet ihn im Abschlussbeitrag nocheinmal sehen, aber ein Kandidat für mich ist er nicht mehr. 
Kennt ihr diesen Concealer? Funktioniert er bei euch (noch)? Ich bin auf eure Erfahrungen gespannt!
Ein schönes Wochenende euch! Entspannt euch! Ich geh jetzt Haare färben... uiui. Vielleicht bis morgen! :)
Eure Maja

18. Februar 2014

Ciao Ciao Silikone #2 - Wie war das eigentlich davor?

Hej, hej!
Wisst ihr noch? Damals als ich den Silikonen abgeschworen habe? Vor drei Wochen? :D Die gute Nachricht: Ich bin immer noch dabei. Die noch bessere Nachricht: Es ist super bisher! Aber das erfahrt ihr alles bald :) Ich möchte euch heute gerne erzählen, wie es eigentlich war, als ich noch "normale" Produkte benutzt habe und was mich da an meinen Haaren gestört hat. Dazu möchte ich euch zudem gerne von den letzten Produkten, die ich getestet habe, erzählen. Es handelt sich dabei um das Shampoo und die Spülung aus der Oil Repair 3 Reihe von Garnier Fructis.

   That thing about hair...  



Meine Haare - tun nie, was sie sollen. Das beschreibt alles sehr gut.
Natur: Dunkelblond - wellig, leichte Locken
Strapazen: seit 5 Jahren Farbe, lange Zeit tägliches Glätten, mittlerweile ab und an
Meine Probleme: Mich stört an meinen Haaren eigentlich gar nicht, dass sie sonderlich kaputt wären. Dem konnte ich schon entgegen wirken. (Glätteisen weg, Haare ab, gut ist.) Natürlich stören mich meine Wellen, sonst würde ich nicht glätten, aber ich möchte gerne auf den Zustand eingehen. Meine Haare sind eher trocken und sehen auch so aus. Sprich - kein Glanz. Ich wünsche mir seit langem gesund aussehende Haare mit etwas Glanz, die eine gute Struktur haben. Auf diese Punkte achte ich: Aussehen? Gefühl? Struktur? Zudem finde ich es auch interessant zu beobachten, wie schnell die Haare nachfetten und wie lange die Wirkung eines Produkts anhält. Außerdem musste ich in letzter Zeit beobachten, dass meine Haarfarbe immer weniger hält. Sprich sie ist nach kurzer Zeit schon wieder sehr ausgewaschen. Gut genug geredet. Jetzt erzähle ich euch, wie ich die letzten silikonhaltigen Produkte fand, die ich benutzt habe.


 Garnier Fructis Review 



Zwei Produkte aus der Oil Repair 3 Reihe habe ich getestet, bevor ich auf Lush umgestiegen bin. Das Kräftigende Shampoo und die passende Spülung dazu für trockenes, strapaziertes Haar. Beide kommen in einer gelben Verpackung (ihr wisst, dass meine Kamera mich hasst, deswegen sieht das Shampoo so orange aus) und das Shampoo wurde sogar von Stiftung Warentest mit Gut ausgezeichnet. 


Die Produkte enthalten drei Öle, die das Haar glänzen lassen, ihnen Geschmeidigkeit und ein seidiges Haargefühl geben sollen. Bemerkbar soll sich dies nach 10 Haarwäschen machen. (Klappt auch schon früher.)


Ich muss sagen, dass ich mit dieser Reihe ziemlich positive Erfahrungen gemacht habe. Meine Haare haben sich toll angefühlt ohne beschwert zu sein. Sie wirkten auch deutlich gepflegt und haben mir einfach den Eindruck vermittelt gesünder zu sein. Es dauert einige Zeit, bis man die Wirkung wirklich bemerkt, aber schon nach sagen wir 5 bis 6 Haarwäschen wird ein Unterschied deutlich. Was ich besonders gut an den Produkten fand, war, dass die Wirkung etwas länger anhielt als normalerweise. Sonst habe ich immer am zweiten Tag nach der Haarwäsche gemerkt, dass die Wirkung nachlässt und man hätte sie schon wieder waschen können. Bei den Produkten von Garnier war es so, dass die Haare auch am zweiten Tag noch sehr angenehm waren. Irgendwann war's dann aber auch hier vorbei und zum Glück war dann auch Waschtag.


Ich musste aber auch feststellen, dass die Produkte die Haare etwas aufhellen. Was vielleicht nicht unbedingt schlecht ist, außer man hat wie ich dunkel gefärbte Haare. Aber gut. Diese Reihe kann ich euch empfehlen, wenn ihr sie nicht nur durchgehend benutzt. Denn hier möchte ich noch etwas ansprechen. Eine liebe Kollegin von mir hat mir nämlich erzählt, wie sich das mit den Silikonen überhaupt auswirkt und hier die Marke Garnier als Beispiel genannt. (Zur Erklärung: Sie ist gelernte Friseuse.) Die Silikone legen sich ja auf die Haare und umhüllen sie sozusagen. Das Problem ist nur, dass sie dann auch dort bleiben. Das kann dann so enden, dass die Haare irgendwann nichts mehr annehmen. Keine Farbe, keine Locken/kein Glätten, nichts. Mir war das gar nicht so bewusst und ich wollte es euch einfach auch mal erzählen. Was mich an den silikonhaltigen Produkten einfach gestört hat, war, dass der schöne Zustand nie langanhaltend war und man sich dann immer mehr Zeug draufgeklascht hat ohne dass sich eigentlich groß was geändert hat. Es waren ja nicht wirklich die Haare, die sich verändert haben, sondern einfach diese Schutzhülle, die dafür gesorgt hat.

So. Genug geredet. Bald werdet ihr dann meinen ersten Zwischenbericht bekommen, wie es denn jetzt ohne Silikone ist. Und ich muss sagen, dass mir schon Dinge aufgefallen sind, die ich vorher gar nicht bemerkt habe. Außerdem geht es diese Woche noch ans Haarefärben, vielleicht wird es auch dazu einen Post geben. So als Vergleich wie sich die Farbe gehalten hat und wie sie sich jetzt halten wird... :)
Ich hoffe, dieser Post war interessant und vielleicht auch hilfreich für euch!
Eine schöne Woche euch noch und bis bald!
Eure Maja

15. Februar 2014

Neuheiten p2 - Favoriten

Schönen guten Abend, ihr Lieben.
Ich habe mir vorhin die Neuheiten von p2 angeschaut und dachte, ich mache für euch wieder einen Post, welche Produkte mich davon am meisten ansprechen und welche ich mir gerne genauer anschauen möchte :) Das Letzte mal kam das eigentlich ganz gut an, meine ich.. Wenn nicht, sagt was! Auch wenn ihr lieber alle Produkte sehen wollt, aber ich glaube an denen kann man gar nicht vorbeikommen.. p2 hat das Ganze etwas gegliedert, es gibt zunächst einmal eine Reihe, die sich "So Gold" nennt, dann gibts natürlich Neues in Sachen Hand- und Nagelpflege, in der dekorativen Kosmetik und auch neue Varianten von bereits bekannten Produkten. 

  So Gold - Serie   



Eine sehr "edle" Serie, was man nicht nur am Namen merkt, sondern auch an den Produktbeschreibungen. Ich musste dabei aber auch etwas schmunzeln.. Meine Favoriten aus dieser Serie:


Links: So Gold SOS Anti Brittle - Ein Serum mit GOLD UND KAVIAR. Das muss ich haben. Das klingt so crazy oder? Ich find's crazy. Soll natürlich die Nägel stärken und pflegen. Mit Gold und Kaviar. Aah, ich werd damit grad nicht fertig, sorry. :D Das Produkt ist nicht vegan und 10 ml kosten 2,95 € (trotz Gold). 
Rechts: So Gold 5in1 Nail Hardener - Für mich im Moment sehr wichtig. Meine Nägel sind wahnsinnig dünn geworden und ich versuche mich gerade schon an einem Nagelhärter, weiß aber noch nicht genau.. Dieser hier enthält wieder Gold und Kaviar.. (ich bin ja wahnsinnig gespannt, ob das gut wirkt) und man kann ihn sowohl solo, als auch als Unterlack, als auch als Überlack benutzen. Der Nagelhärter ist nicht vegan und kostet ebenfalls 2,95 € (10 ml)


   Hand- und Nagelpflege   

  

Auch im normalen Sortiment der Hand- und Nagelpflege soll es natürlich neue Produkte geben. Unter Anderem gibt es nun eine Tages-Handcreme und eine für die Nacht. Ich finde die Idee voll gut, aber leider hab ich mir das jetzt schon selber zusammengebastelt mit meinen Produkten. Mich würde das aber richtig interessieren, wie die Nacht-Creme von p2 ist.. Hmmmmm. Und es soll ein UV-System geben. Soweit ich gesehen habe, aber nur die Lacke und keine Lampe dazu.. Das find ich auch spannend. Also nicht, dass ich das machen würde, aber interessant ist es. Anyway, meine Faves:


Links: Silk Peeling Pen - Bei diesem Stift handelt es sich um ein Nagelhaut-Peeling. Die Idee gefällt mir. Der Stift ist nicht vegan und kostet 2,95 €. 
Rechts: Ultra Rich Nail Care Oil - Das war klar, ne. Nein, ich finde das Öl richtig ansprechend, vom Design und auch vom Versprechen. (Der Pressetext: Reichhaltiges, natürliches Nagelöl mit Traubenkern- und Nachtkerzenöl sowie wertvollem Soja- und Sonnenblumenöl für zarte und geschmeidige Nagelhaut. Mit praktischem Pinsel-Applikator zur exakten Applikation und angenehmem Wildrosen-Aroma.) Das klingt gut. Meine derzeitige Pflege wird eh langsam leer und das Produkt ist zudem vegan.. Mal gucken, ob ich das mit Gold oder doch das eher natürliche nehme :D (Oder beide, ich kenn mich doch...) Preis: 3,45 € (6 ml)

Nail Foundation! Die finde ich klasse! Ich habe ja schon einen Lack aus der Beauty Nails Reihe, die sich auch Make-Up für den Nagel nennt und das hat mir richtig gut gefallen. Das sind eben Lacke, die sehen zum Einen ganz nett aus und pflegen zum Anderen. Gefällt mir. Die Farben muss man sich mal imLaden anschauen, da kann ich grad nichts sagen. Preislich liegen sie jeweils bei 2,25 € für 10 ml.

  Neue Varianten  


(Ihr merkt schon, dass ich mir das Beste bis zum Schluss aufhebe oder? :D)


Booooahr, habt ihr diese Lacke gesehen? Sind sie nicht wunderschön??? Die Farben 100 think big! und 110 be funky! habens mir auf den ersten Blick angetan. Orr, sie sind so schön. Unfassbar. Zumindest auf den Bildern jetzt, haha. Preis: 2,45 € (11 ml) 
Ansonsten hat mich jetzt nichts besonders angesprochen von den neuen Varianten.. Aber ich meine Lippenstift und Co. kann man erst im Laden richtig beurteilen.


Jetzt kommt das Highlight:

  Neue dekorative Kosmetik  



Huh, wenn ich das schon seh. So spannend!!(Ich geh heut voll auf das Zeug ab, Wahnsinn) Diese Mascara gleich in der Mitte sieht so abgefahren aus oder? Ich bin richtig gespannt, wie die im Laden aussieht. Bei Mascara weiß ich nicht, ob ich mir was anschauen werde.. Mal sehen.



Mein absolutes Must-Have haben wir hier schon - die Forever Intense Eyeshadow Cream. Voll schade, dass p2 hier nicht gleich alle Farben zeigt. Ich habe sie bereits auf einem Event-Bericht gesehen und aaah, vielversprechend! Werde ich mir zu 100 % ansehen. Der Preis liegt bei 2,95 € (total in Ordnung oder?) und es wird insgesamt sechs Farben geben, von denen drei vegan sind. 

High Chrome Eye Shadow
Was mich auch total anspricht, sind diese Chrome Lidschatten. Auch die Farben finde ich hier total speziell und das könnte sehr cool sein. Hier gibt's auch wieder sechs Farben, die jeweils 2,95 € kosten.


Ultra Satin Eye Shadow + Primer
Schaut euch dieses Teil an!!! Das ist das Schönste Produkt aus der ganzen Vorstellung, I tell you. Ich finde das Design und die Farbe so wunderschön, ich würde mir das Teil auch nur kaufen, um es anzuschauen :D Aber hey es ist Rosa, das benutz ich ja sogar! :D Das muss ich mir anschauen, ein Traum. Preis: 3,45 €



Rechts: Satin Supreme Polish - Der neue Trend bei p2, die Satin-Lacke. Irgendwie sehen die sehr.. niedlich aus, oder? So.. pastellig.. süß.. niedlich. Finde ich auch sehr interessant, ich mag das Weiche, das die Lacke ausstrahlen. Ein Lack kostet hier 2,45 € und ich bin sehr gespannt, wie diese Version einschlagen wird.
Zum Abschluss noch links: Perfect Face Refine + Prime Concealer + Base
 - Ein Concealer. Ahahaha. War logisch, dass ich den mit reinnehme oder? Dieser hat einen Primer enthalten, was ich ziemllich cool finde, da ich nach so etwas auf der Suche war. Bei der Textur muss ich mal gucken, wird als cremig-pudrig angegeben. Ansonsten wird es drei Farben geben (hmm) für jeweils 2,95 €. 

Sooo.. :) Was sind eure Favoriten??? Freut ihr euch schon auf März, wenn es die Neuheiten geben wird oder ist diesmal nichts für euch dabei? 
Ein schönes Wochenende euch!
Eure Maja