28. September 2013

Favorites of September

Guten Tag ihr Lieben! :)
Ich hoffe, es geht euch allen gut und ihr hattet einen tollen Start ins Wochenende. Da wir schon bei tollen Dingen sind - heute möchte ich euch meine liebsten Produkte aus dem Monat September zeigen. In zwei Tagen haben wir schon wieder Oktober, wow.. Ich habe diesen Post schon vor einigen Tagen vorbereitet und mittlerweile gibt es zwar noch ein paar mehr Produkte, die sich zu Favoriten entwickelt haben, aber es soll ja um die Dinge gehen, die mich durch die meiste Zeit des Septembers begleitet haben. 


Hier haben wir sie auch schon. Eine kleine, aber feine Auswahl aus mehreren Gebieten.


Zunächst hätten wir da das beauty finish Deo von Dove mit Beauty Mineral. Ich weiß, ich wiederhole mich, aber Dove hat wirklich die besten Deos. Und auch von den Duftrichtungen her, findet man eine große und tolle Auswahl. Dieser Duft hat sich zu meinem momentanen Liebling entwickelt. Es riecht frisch, aufgeweckt und gepflegt mit einem Hauch von Parfüm. Von der Wirkung her ist es sowieso top. Keine Flecken, kein Brennen und stundenlanger Schutz. Toll!
Auch das nächste Produkt könnte euch bekannt vorkommen. Der Nagellack 080 grande dame von p2. Ich liiiebe diese Farbe! Ich bin eigentlich wirklich kein Fan von rotem Nagellack, aber dieser hier hat es mir total angetan. Es ist kein klassisches Rot, sondern ein auffälliges, krachendes und trotzdem elegantes Rot. Tragebilder könnt ihr in diesem Post finden. Wie immer, überzeugt auch dieser p2-Lack mit der Qualität. Der Auftrag ist einfach und klappt mit dem dicken Pinsel gut. Zwei Schichten sind ausreichend und er trocknet sehr schnell. 


Kommen wir nun zu zwei Produkten aus der dekorativen Kosmetik von Catrice. Zunächst die All Matt Plus Foundation. Ihr kennt sie alle. Ich benutze sie nun mittlerweile fast einen Monat, glaube ich, und ich liebe sie! Für mich die perfekte Foundation. Ich möchte euch aber auch noch nicht zuviel verraten, ihr werdet sie noch in meinem Misch-Review-Post finden, der die nächsten Wochen kommen wird. 
Das andere Produkt habe ich schon seit Ewigkeiten und ich mochte es immer, diesen Monat hat es mich aber wirklich noch mal von Neuem total überzeugt.


Das Sun Glow Matt Bronzing Powder. Dies hier ist die Variante für "Darker Skin", ha ha ha. Wie ihr wisst, ist meine Haut alles andere als dark, aber dies sollte euch nicht abschrecken. Als ich ihn gekauft habe, habe ich gar nicht bemerkt, dass das auf der Packung steht und auch beim Auftrag wüsste ich jetzt nicht, warum man ihn mit kalkweißer Haut nicht benutzen sollte. Es ist ein ganz toller Bronzer, mit dem man super das Gesicht konturieren kann. Er hat eine sehr gute Farbabgabe, lässt sich gut verblenden und hält sehr lange. 


Die Farbe nennt sich 020 deep bronze und wie gesagt, auch für helle Hauttypen ist das ein super Produkt. Ich kann ihn nur empfehlen, da er derzeit mein liebstes Konturierprodukt ist.


Und last but not least - die Beautiful Eyes Augencreme von bebe more. Diese ist ja derzeit auch stark im Trend und ich kann das sehr gut nachvollziehen. Ich trage die Creme jeden Tag morgens auf mein gereinigtes Gesicht vor dem Schminken auf. Sie zieht schnell ein und es dauert nicht all zu lange, bis ihr mit dem Make-Up beginnen könnt. Sie spendet Frische und lässt die Augen wacher erscheinen. Zudem kaschiert sie auch leicht Augenschatten. Natürlich muss man noch einen Concealer darüber verwenden, aber sie tut auch schon viel. Ich bin sehr zufrieden damit, da nun auch meine Fältchen durch das Make-Up mit ihr als Base nicht mehr so betont werden. Mehr dazu erfahrt ihr aber auch in dem kommenden Review-Post. 

Das waren dann auch schon wieder meine Favoriten des Monats September. Vielleicht war ja die ein oder andere Empfehlung für euch dabei. :) Was sind eure Favoriten? Lasst es mich wissen, auch gerne mit Verlinkung zu eurem Post darüber :)
Ein schönes und entspanntes Wochenende wünsche ich euch noch!
Bis zum nächsten Mal!
Eure Maja

25. September 2013

Maja und die liebe Drogerie - Haul

Hallo. Mein Name ist Maja und ich habe ein Problem mit Drogeriemärkten. Herzlich willkommen zum heutigen Treffen der anonymen Beautyholics. 
..
Jaa, Leute, ich war mal wieder ein wenig in der Stadt unterwegs. Aber, so schlau wie ich mittlerweile bin, hatte ich natürlich meine Einkaufsliste dabei (solltet ihr jemals einen Freak mit Liste im dm sehen, das bin dann ich.) und habe nur hinterher drei Dinge hinzugefügt, die vorher nicht drauf standen. Ihr wisst schon. Dennoch muss ich sagen, dass ich eigentlich relativ standhaft war und in Sachen dekorativer Kosmetik nur im Müller (ja, da war ich auch noch.) zu zwei LE-Produkten gegriffen habe. Irgendwie spricht mich momentan aus den Standardsortimenten nichts Neues an.. Der Geldbeutel freut sich. Anyway, kommen wir zu meiner Ausbeute.


Insgesamt landeten sechs Produkte in meiner Tüte und bezahlt habe ich knapp 14 Euro. Geeeht. Zunächst zu den Produkten, die ich mir bei dm geholt habe und wegen denen ich überhaupt losgezogen bin.


ebelin Gesichts-Massagebürste: Von dieser Bürste habt ihr bestimmt auch schon öfter gehört. Sie soll die Haut sanft massieren und so die Gesichtskontur verbessern. Außerdem soll sie die Sauerstoffversorgung des Gewebes stimulieren und die Haut kräftigen. Ziemlich hohe Versprechungen, wie ich finde. Ich habe sie gekauft, um eine noch intensivere Reinigung zu erzielen und auch um gegen Hautschüppchen vorzugehen. Ich habe derzeit wieder ein extremes Problem mit trockener Haut und abgestorbenen Hautzellen. Besonders am Haaransatz am Übergang des Gesichts zu den Ohren. Kennt ihr das? Scheußlich. Ich freue mich die Bürste zu testen und denke, dass sie eine gute Anschaffung war. Gekostet hat sie 1,75 € und es ist eine Probe einer Tagescreme von Balea dabei. Werde ich auch testen, aber wohl eher am Wochenende, da ich mir unsicher bin, wie meine Haut darauf reagiert.
Neutrogena visibly clear Fein & Matt Hautverfeinerndes Peeling: Ich habe euch ja erzählt, dass ich eigentlich nur Neutrogena-Produkte für meine Gesichtsreinigung verwende (abgesehen von Abschminktüchern), daher dachte ich, dass ich dieses Peeling mal probieren könnte. Ich hatte sonst immer das Pink Grapefruit, aber teste gerne einmal die grüne Variante mit Limonen und Mandarinen Extrakt. Es soll die Poren verfeinern und sichtbar mattieren. Bin gespannt! Preislich liegt es bei 4,25 €.

Danach ging es für mich weiter zu Müller:


Carmex Classic Lippenbalsam: Genau deswegen bin ich noch zu Müller gegangen, da es in meinem dm tatsächlich kein Carmex gibt. Ich muss zugeben, dass ich dieses Tiegelchen eigentlich nicht so gerne mag und auch den Geruch nicht so toll finde, aber Carmex ist einfach eine der besten Marken, wenn es um Lippenpflege geht. Ich habe mir diese gekauft, um meine derzeitige Pflege noch etwas zu unterstützen, aber dazu erfahrt ihr bald mehr. Preis: 1,95 €


Manhattan Bonnie Strange LE: Diese LE hat mich im Vorfeld schon interessiert. Ich wollte eigentlich demnächst eine Pause einlegen, was das Nägel lackieren betrifft, aber bei diesen beiden Schätzen werde ich eine Ausnahme machen und meine Pause noch etwas verschieben. Übrigens find ich es wahnsinnig schade, dass Manhattan die Namen der Lacke nicht auf das Produkt schreibt. Ich habe mich für einen silberfarbenen und einen grün/blauen (Türkis?) Ton entschieden. Silber besitze ich bis jetzt noch nicht und ich fand, dass der grüne Ton (die Farbe wirkt in jedem Licht anders, fragt mich nicht, was das jetzt genau ist.) eine schöne Farbe für den Herbst ist.


Hier nochmal die Farben im Fokus. Der silberne Ton nennt sich "Berlin Bling". 


Und der undefinierbare Ton heißt "Very Veggie". Ich werde die beiden Farben später gleich mal testen und euch dann zeigen, wie sie sich auf den Nägeln machen und ob der herbstliche Ton nun grün oder blau ist. Die Lacke kosten jeweils 2,95 €.

Zum Abschluss war ich noch bei Edeka einkaufen und habe mir dabei diese Creme mitgenommen:


Dove Verwöhnende Feuchkeitspflege Handcreme: Ich bin schon ewig auf der Suche nach einer guten Handcreme, habe bisher aber noch keine wirklich Überzeugende finden können. Als ich diese dann heute gesehen habe, dachte ich "Wieso nicht?". Ich finde Dove als Marke gut und die Verpackung sieht hübsch aus, also hilft sie vielleicht. (..Sinn macht das nicht, nein.) Gekostet hat sie 2,29 €.

Das war dann auch schon wieder mein heutiger Haul. Ich freue mich wie immer die Produkte auszuprobieren und werde euch bald eine Misch-Review schreiben. Ansonsten hoffe ich, dass es das für die nächste Zeit an Hauls war, aber wahrscheinlich nicht. Lily und ich wollen nächste Woche zusammen losziehen, sollte das klappen, wird euch sicherlich noch einiges erwarten. 

Wünsche euch noch einen angenehmen Abend und bis zum nächsten Post!
Eure Maja

24. September 2013

Peach Party! - Favourite Eyeshadows Part 2

Hi ihr Lieben! :)
Vor einiger Zeit habe ich euch ja bereits einen meiner liebsten Lidschatten vorgestellt und heute soll es mit dieser Reihe weitergehen. Wer den ersten Post verpasst hat - einfach hier klicken. Das letzte Mal ging es um eine dezente Farbe, heute erwartet euch eher das Gegenteil. Genauer gesagt, stelle ich euch heute ein Lidschatten-Duo vor, mit dem ihr ein tolles Make-Up zaubern könnt. 


Hier haben wir es auch schon. Mal wieder ein Lidschatten von Manhattan (seit längerer Zeit meine Lieblingsmarke, wenn es um Lidschatten geht). Das Duo nennt sich 96N/53D Peach Party


Links haben wir einen dunklen Ton, der eher in die Lila/Braun Schiene geht, meine ich. Rechts dagegen eine Mischung aus Apricot und Pink, oder auch Peach. Auf den ersten Blick wirken die Farben vielleicht etwas knallig und stark und sind nicht jedermans Sache, aber man kann wirklich ein schönes AMU damit machen. Was ich am Anfang auch nicht unbedingt gedacht hätte.


Wie ihr seht, sind die Farben stark pigmentiert und schimmern. Der Peach-Ton wirkt hier vielleicht etwas rosastichiger, auf dem Auge aber kommt er nochmal anders raus. Und es ist wirklich eine sehr kräftige Farbe, gefällt sicherlich nicht Jedem.

Nun möchte ich euch zeigen, wie ich den Lidschatten benutze. Eine kleine Step-by-Step-Anleitung.
Step 1:


Zunächst trage ich das Colour Tattoo von Maybelline in der Farbe 65-Pink Gold als Base auf. Diesen Schritt könnt ihr natürlich auch weglassen, er ist nicht unbedingt notwendig, da Peach Party auch ohne Base sehr gut verwendbar ist. Durch die Base erzielt man aber einen intensiveren Effekt.


So sieht die Base dann aufgetragen aus. Ihr könnt vielleicht schon erkennen, welchen Effekt ich meinte. Auftragen könnt ihr das Produkt mit einem Pinsel oder mit den Fingern. Ich benutze derzeit immer einen Lidschattenpinsel von Ebelin, der sich für Gel-Lidschatten sehr gut eignet. Für Normalen finde ich ihn nicht so gut.

Step 2:
Als nächstes trage ich den helleren Lidschatten auf das gesamte Lid auf. Dafür benutze ich einen Lidschattenpinsel von Essence.


Step 3:
Jetzt wird es auch schon etwas tricky mit dem dunkleren Ton. Der Alptraum eines jeden Anfängers - das äußere V betonen und ein richtiges AMU schminken. Bei mir klappt es manchmal super und manchmal gar nicht. Ich wollte für euch fotografieren, wo ich den Lidschatten auftrage, das hat leider eher schlecht als recht geklappt. Versuchen wir es trotzdem mal.


Ihr zieht praktisch Linien am oberen Rand entlang und dann nach innen, in Form eines Vs. Welchen Pinsel ihr benutzt, müsst ihr selber entscheiden. Mit Applikatoren konnte ich hier nicht sonderlich gut arbeiten, aber mit einem dünnen, aber widerstandsfähigen Lidschattenpinsel geht es ganz gut. Wie weit ihr nach oben oder in die Mitte geht, ist da euch überlassen. Die Hauptsache dabei kommt jetzt:

Step 4: Verblenden! Ich benutze dafür diesen Pinsel von Essence:


An dieser Stelle - weniger ist mehr. Am Anfang würde ich etwas weniger des dunklen Lidschattens benutzen und nach dem Verblenden könnt ihr immer noch nachlegen und nochmal drübergehen. Habt ihr aber schon zuviel erwischt, wird es etwas kritisch das Ganze wieder hinzukriegen.
Hier seht ihr einmal das Ergebnis kurz bevor es fertig ist. Schon leicht verblendet, aber noch etwas kantig.

Und nun:

Step 5 - Das Endergebnis


Ich persönlich mag dieses Make-Up wahnsinnig gerne. Und wer hätte am Anfang gedacht, dass es so aussehen würde. Verwendet habe ich noch Mascara, natürlich, und schwarzen Kajal. 
An dieser Stelle sei mal wieder gesagt, dass ich kein Profi bin und das Ganze deswegen bei mir auch nicht perfekt ist. Ich möchte euch aber dennoch gerne Anregungen geben und euch zeigen, was man aus manchen Lidschatten rausholen kann. Ich hoffe, es gefällt euch!
Mögt ihr diese Reihe oder ist sie eher nichts für euch? Hinterlasst gerne einen Kommentar!
Liebe Grüße an euch!
Eure Maja

22. September 2013

Bye, Bye - Aufgebraucht #4

Helloo!
Der Monat September neigt sich langsam dem Ende zu, daher wird es mal wieder Zeit für die üblichen Posts zum Abschluss des Monats. Heute zeige ich euch, welche Produkte ich in den vergangenen vier Wochen leer gemacht habe - ich habe tatsächlich wieder eine ganze Kiste vollbekommen.


Es sind einige Produkte dabei, die ihr bereits kennt. Daher wollte ich euch fragen, ob ich euch diese weiterhin zeigen soll, wenn sie mal wieder in meiner Kiste landen, euch etwas dazu sagen oder sie komplett weglassen soll? Heute werde ich euch noch zu jedem Produkte kurz meine Meinung sagen, in Zukunft eventuell nur noch, ob ich sie nachgekauft habe oder nicht.


Dove go fresh Deo Granatapfel & Zitronenverbenenduft: Ich benutze mittlerweile nur noch Deos von Dove, da es meiner Meinung nach keine besseren gibt. Der Geruch war auch lange Zeit meine Lieblingsrichtung, momentan benutze ich aber ein anderes von Dove, das mir noch besser gefällt. Werdet ihr in meinem Favoritenpost nächste Woche sehen. Aber definitiv eine Empfehlung.
Garnier Bio Aktiv Feuchtigkeitsspendende Reinigungsmilch ohne Parabene und ohne Parfum: Reinigungsmilch benutzt man ja meines Wissens nach mit Wattepads, um das Make-Up abzunehmen. Das hat bei mir mit diesem Produkt gar nicht funktioniert. Ich habe es dann morgens vor dem Schminken und abends nach dem Abschminken mit den Fingern auf das Gesicht aufgetragen und es danach abgespült. Das wiederum hat sehr gut geklappt. Die Haut fühlte sich zart, gepflegt, frisch und natürlich sauber an. Meine Haut hat sehr gut darauf reagiert, da es auch für sensible Haut geeignet ist. Mit dieser etwas anderen Anwendungstechnik kann ich das Produkt empfehlen. Nachkaufen werde ich es wohl nicht. 
Fa Cream & Oil Kakaobutter & Cocosöl Duschcreme: Habe ich euch ja schon öfter gezeigt, mein Lieblingsduschgel. Die Pflege ist toll und der Geruch auch sehr angenehm. Nachgekauft. 


Her Mango Thoughts Treacle Moon Duschcreme: Diese Duschcreme kennt ihr alle. Dies war meine zweite Probiergröße und auch meine letzte, falls es diese Variante überhaupt noch gibt. Anfangs war ich sehr begeistert von dem Mangogeruch, mittlerweile hat sich meine Begeisterung gelegt. Auch weil der Duft einfach gar nicht hält.
Eubos Dusch&Creme für trockene Haut: Fragt mich nicht, woher ich dieses Produkt habe, es stand schon seit Ewigkeiten bei mir im Badezimmer rum. Laut dem Ettikett auf der Rückseite gibt es diese Duschcreme auch nur in Apotheken. Den Geruch fand ich nicht sonderlich ansprechend, Wirkung war okay. 


Nivea Pflegende Reinigungstücher Aqua Effect für trockene und sensible Haut: Meine Alternative, wenn es die Abschminktücher von bebe young care nicht gibt. Sie sind mir persönlich etwas zu trocken, meine Haut verträgt sie aber etwas besser als die von bebe. Preislich liegen sie aber viel höher, was ich nicht unbedingt gerechtfertigt finde.
Elkos Nagellackentferner: Bisher habe ich immer diesen Nagellackentferner benutzt, da es ihn im Edeka bei mir um die Ecke gibt und ich nicht sonderlich anspruchsvoll war. Ich meine aber, dass dieser Entferner meine Nägel angegriffen hat, daher bin ich jetzt auf Ebelin umgestiegen. 
Neutrogena Lippenpflege mit Nordic Berry: Dieser Pflegestift war längere Zeit mein Favorit, auch wenn er ein schmerzhaftes Brennen verursacht hat, wenn man ihn längere Zeit nicht benutzt hat. Im Moment probiere ich wieder andere Produkte aus. Die Pflegewirkung war aber gut.
Sensodyne Zahnpasta: Wundert euch nicht, wieso die Zahnpasta aufgeschnitten ist. Es gibt Menschen, die am Wochenende gerne vergessen, eine neue Tube Zahnpasta zu kaufen und dann muss man sich halt anders helfen. Ich war eigentlich immer sehr zufrieden mit Sensodyne, musste aber bei dieser Packung feststellen, dass sie bei mir nicht mehr gut wirkt. Meine Zähne wurden wieder etwas empfindlicher und gegen Verfärbungen konnte sie auch nicht mehr wirklich etwas anrichten. Habe mir jetzt zum Testen die Max White One von Colgate gekauft.


Wilkinson Sword Xtreme 3 Beauty Einwegrasierer: Diese habe ich mir gekauft, weil Stiftung Warentest ihnen ein gutes Urteil gegeben hat. Was ich nicht nachvollziehen kann. Ich fand sie gar nicht gut. Werden definitiv nicht nachgekauft.


Essence Studio Nails Caring Nail Oil: Darüber habe ich euch hier schon etwas erzählt. Jetzt konnte ich das Produkt endlich aufbrauchen und ich würde es mir nicht noch einmal kaufen. Die Wirkung war zwar ganz okay, aber nicht sonderlich überragend. Außerdem war es wirklich sehr ölig und brauchte lange zum Einziehen. Habe mir wieder eine Pflege von p2 gekauft. 

Das waren dann auch schon wieder meine aufgebrauchten Produkte. Vielleicht war ja der eine oder andere Tipp für euch dabei. In dem Sinne wünsche ich euch noch einen schönen Sonntag und bis nächste Woche! Macht es gut!
Eure Maja

20. September 2013

Yay Or Nay? - Lush Eindrücke

Hi ihr Lieben!
Wie geht's euch? Ich hoffe, ihr seid bis jetzt gut durch diesen verregneten Herbst gekommen. In dieser trüben Jahreszeit freut man sich ja umso mehr, wenn man in sein warmes Zuhause kommt und auf ein heißes Bad oder eine heiße Dusche. Und damit wären wir auch schon beim Thema. Zumindest halb. Gehen soll es heute nämlich um die Produkte, die ich bei Lush bestellt habe. Ich möchte euch von meinen ersten Eindrücken erzählen und natürlich ob meine Freude über die Produkte weiterhin besteht oder nicht.


Wie ich euch bereits erzählt habe, war ich vom schnellen Versand und der schnellen Abwickung des Onlineshops sehr begeistert. Ich würde dort definitiv wieder bestellen. Aber lohnt es sich? Ich habe mir Produkte aus verschiedenen Kategorien bestellt und zwei Pröbchen dazu bekommen. Fangen wir zunächst mit der Lippenpflege an.


Der BubbleGum Lip Scrub. Ein rosanes Lippenpeeling, das sehr süß riecht und das auch essbar ist. Man soll es auf die Lippen auftragen und kann dann das überschüssige Produkt ablecken. Danach soll man einen Lip-Balm auftragen. Ich muss sagen, dass ich das zunächst den ganzen Tag lang machen hätte können, da der Lip Scrub echt gut schmeckt. (:D) Mittlerweile nervt der Geruch mich etwas, da er wirklich sehr süßlich ist. Aber es geht ja um die Wirkung. 


5 Points! Das Peeling macht seine Arbeit sehr gut. Ich hatte oft Probleme mit rissigen Lippen und daher natürlich auch abgestorbenen Zellen. Seitdem ich den Lip Scrub benutze, hat sich das stark gebessert. Eigentlich hat sich das Problem sogar in Luft aufgelöst. Zudem ist das Produkt auch echt ergiebig. Meines hier ist haltbar bis September 2014 und ich weiß nicht, ob es wirklich ein Jahr lang halten wird, aber sicherlich noch eine lange Zeit. Daher finde ich den Preis auch okay, da man das Produkt ja nicht jeden Monat nachkaufen muss. Ich bin zur Zeit auch zufrieden mit meinen Lippen wie nie, da ich meine komplette Pflege umgestellt habe. Ich denke, ich werde dazu noch einen extra Post machen, da euch die Baby Lips und das Overnight Serum von p2 bestimmt auch interessieren.


Das nächste Produkt ist das Körperpeeling Sugar Scrub. Dieses benutze ich circa zwei- bis dreimal die Woche. Anfangs hatte ich meine Schwierigkeiten damit umzugehen, aber mittlerweile klappt es ganz gut. Ihr seht ja auch, wie es aussieht. :D Ein tolles Peeling, das auch der Haut gut tut, wie ich finde. Es soll ja auch gegen Orangenhaut helfen, kann ich jetzt nicht wirklich beurteilen. Ich konnte keine straffere Haut oder ähnliches feststellen. Dafür regt es aber die Durchblutung an und macht eine zarte Haut. Für mich vollkommen ausreichend. Riechen tut es nach.. Ökoseife. Jaa, die Maja versucht mal wieder einen Duft zu beschreiben und das kommt dabei raus. Das soll aber nicht so wichtig sein, da man danach ja eh ein Duschgel benutzt und somit der Duft keine besondere Rolle spielt.


Wo wir bei Duschgel sind, hier haben wir es auch schon. Das The Olive Branch Duschgel, das man auch für die Haare verwenden kann. Was ich auch getestet habe. Ich war anfangs so verliebt in den Duft und hätte am liebsten den ganzen Tag lang geduscht. Der Duft hält sich sehr lange, sowohl im Badezimmer auch als am Körper. Er ist sehr stark, was für einige vielleicht ein Problem sein könnte. Ich muss auch sagen, dass ich es mittlerweile nur noch zwei- bis dreimal die Woche benutze und nicht mehr jeden Tag. Wie ihr wisst, bin ich auch etwas sensibel was Gerüche angeht und irgendwann steigt einem der Geruch einfach zu Kopf. Wer Probleme mit Migräne hat, sollte da vorsichtig sein. Dennoch ist auch genau das, was ein Duschgel ausmacht finde ich. Der Duft soll halten und das tut er. Zudem pflegt es die Haut und macht sie zart.


Wie sieht's bei der Haarwäsche aus? Ich glaube, die wenigsten Mädels benutzen Duschgel als Shampoo. Da ich aber so begeistert vom Duft des Duschgels war, wollte ich es probieren, um den Geruch auch an den Haaren zu haben. Zusammen mit Spülung kann man das machen, finde ich. Es pflegt natürlich nicht wie ein normales Shampoo, aber es ist in Ordnung. Aufbrauchen werde ich es aber als Duschgel.


Kommen wir auch schon zu meiner ersten Probe. Ein Body Conditioner mit Rose-Jam-Duft, der die Haut geschmeidig machen und nach Rosenstrauch duften lassen soll. Er soll auf die nasse Haut aufgetragen werden und danach wieder abgespült werden. Erinnert mich ein wenig an diese neuen Dusch-Body-Lotions. Zunächst - Rosenduft? Ouja! Der Conditioner riecht wirklich stark nach Rosenstrauch, aber auch sehr natürlich und keineswegs künstlich. Wenn ihr ihn abspült, merkt ihr auch, wo er aufgetragen wurde und wo nicht, es ist ungefähr so, wie wenn ihr nach dem Eincremen duschen geht. Ich finde, man rutscht dann so über die Haut drüber. Ich hoffe, ihr wisst was ich meine. Die Wirkung finde ich okay. Die Haut wird geschmeidig aber nicht unbedingt so sehr, wie nach Benutzen einer Body-Lotion. Natürlich ist es viel praktischer und daher mag ich das Produkt auch sehr gerne. So muss man sich nach dem Duschen nicht noch extra eincremen, was mir morgens oft zu anstrengend ist. Der Geruch hält sich auch sehr lange, fast noch länger als der des Duschgels.


Last but not least, eine Probe des Fair Trade Honey Shampoos. Und ja, das sieht wirklich so aus. Es soll dem Haar Feuchtigkeit, Glanz und Spannkraft verleihen. Ich habe es einmal solo getestet, um euch von der wirklichen Wirkung erzählen zu können. Zunächst - ich finde, es riecht nach Haarfarbe. Nicht unbedingt mein liebster Geruch, aber dieser verfliegt sehr schnell wieder. Außerdem hat es eine eher ölige Konsistenz.


Nun zur Wirkung. Zunächst fand ich es ganz okay. Beim Auswaschen hat man schon gemerkt, dass es nicht mit anderen Marken zu vergleichen ist. Die Haare fühlen sich etwas roher an. Nach dem Föhnen fand ich das Ergebnis aber sehr gut. Die Haare waren weich (nicht so sehr wie nach Benutzen einer Spülung, aber deutlich spürbar) und sahen toll aus. Wie sie eben frisch gewaschen aussehen sollen. Die nächsten Tage kam allerdings die Ernüchterung, da ich meine Haare ja nicht jeden Tag wasche. Vom weichen Gefühl war nicht mehr viel übrig und wirklich schön sahen sie auch nicht. Am zweiten Tag nach der Haarwäsche haben sie auch sehr schnell nachgefettet und wirkten schon etwas ungepflegt. Gut angefühlt haben sie sie auch nicht. Daher habe ich am nächsten Tag morgens meine Haare gleich wieder gewaschen, da ich es nicht noch einen halben Tag ertragen wollte. (Wasche sonst immer abends.) Solo finde ich es leider gar nicht gut. Ich werde es aber noch einmal in Kombination mit einer Spülung verwenden und euch dann berichten. Ich denke, es könnte dann in Ordnung sein.

Nachdem ihr jetzt meine Meinung zu den einzelnen Produkten kennt, noch mein Gesamt-Fazit:
Ich bin im Großen und Ganzen zufrieden und sehr angetan von Lush! Ich werde definitiv wieder dort bestellen und mich ein wenig durch das Sortiment testen. Habt ihr Empfehlungen, was ich mir anschauen sollte? Und wie ist eure Meinung von Lush? Lasst mir gerne einen Kommentar da! Hoffe der Post hat euch gefallen! :)

Bis bald!
Eure Maja

17. September 2013

Dream Pure.. - Maybelline BB-Cream Review

Hej ho :)
Lange hatte ich es euch versprochen und heute ist es soweit. In diesem Post soll es um meine Eindrücke der Dream Pure 8-in-1 BB-Cream gegen Unreinheiten von Maybelline gehen. Eigentlich hätte ich diesen Post auch schon nach einer Woche Testzeit schreiben können, aber mittlerweile kann ich euch sagen, dass sich das Warten gelohnt hat. Zunächst war ich wirklich begeistert von dem Produkt und hätte es euch sofort weiterempfohlen. Mittlerweile hat sich meine Meinung etwas geändert, auch deswegen, weil ich eine andere Foundation damit verglichen habe. Aber fangen wir von vorne an.


In der BB-Cream sind 30 ml enthalten und sie kostet 8,95 €. Gekauft habe ich sie aus zwei Gründen: Einerseits wurde diese Version online als besonders hell angepriesen. Außerdem war es auch tatsächlich das einzige Make-Up im Laden, das meiner Hautfarbe entsprach. 


Ob sie tatsächlich gegen Unreinheiten hilft, kann ich euch leider nicht sagen. Wie gesagt, habe ich diese Variante nur wegen der Farbe gewählt und auffällige Unreinheiten, an denen ich es hätte beobachten können, habe ich nicht. 


Auf dem Bild wirkt sie jetzt etwas dunkel, aufgetragen ist sie aber heller. Dennoch muss ich sagen, dass ich sie nicht mehr soo hell finde. Ich habe sie im Juli gekauft und damals war mein Gesicht etwas gebräunt und sie hat sehr gut gepasst. Aber wenn ihr sie verwendet und sie einen Ticken zu dunkel ist, ist das meiner Meinung nach nicht besonders auffällig. Wenn ihr euch noch an die BB-Cream von Catrice erinnert - diese war wirklich sehr dunkel für mich und damals wurde ich auch angesprochen, dass ich ja sehr braun sei. Ha ha. Mit der Maybelline wirkt es natürlicher, finde ich. Dazu kommt später aber auch noch etwas mehr.


Hier denke ich könnt ihr es schon besser erkennen. Die Deckkraft würde ich als leicht beschreiben, ist ja auch "nur" eine BB-Cream. Wenn ihr wirklich etwas richtig abdecken wollt, ist sie eher nichts für euch. Sie riecht irgendwie typisch nach Foundation, aber auch irgendwie künstlich. Den Geruch während des Auftragens mag ich gar nicht, er verfliegt dann aber. Sie fühlt sich auf der Haut auch sehr feucht bzw. ölig an, was auch wirklich den ganzen Tag so bleibt. Mich stört das, da ich immer das Gefühl habe, dass ich total glänzen muss, was aber nicht der Fall ist. Jetzt möchte ich euch kurz ein paar Bilder dazu zeigen. Einmal wie meine Haut ohne jegliche Produkte aussieht und danach mit der BB-Cream.

Okay, bitte nicht erschrecken.

Meine Haut ohne Foundation /Puder /Sonstiges. Wundert euch nicht, wieso meine Augen geschminkt sind, ich hatte die BB-Cream bereits heute Morgen verwendet und dann für den Direktvergleich für euch nochmal abgeschminkt. Meine Probleme: Wie ihr seht, ist mein Teint nicht gerade toll. Ich habe eine eher fleckige Haut mit Rötungen. Außerdem hab ich Augenschatten bis zum Boden, aber egal. Daher ist für mich das Wichtigste an einem Make-Up, dass es meine Haut frischer erscheinen lässt, einen schönen Teint verleiht und einfach ein gutes Gesamterscheinungsbild hervorruft. 


Hier habe ich dann die BB-Cream aufgetragen. Puder oder Concealer habe ich zu diesem Zeitpunkt noch nicht verwendet. Wie ihr seht, tut sie auf jeden Fall viel für den Teint, die Haut wirkt ebenmäßiger und rosiger. Wie ihr aber vielleicht erkennen könnt, tut sich hier schon das nächste Problem auf. Ich glänze wie sonst was. Um das Puder danach kommt man also nicht herum. Und um den Concealer sowieso nicht. Da kommen wir aber auch schon zum nächsten Haken. Am Anfang ist mir das gar nicht aufgefallen, doch mittlerweile wird es von Tag zu Tag schlimmer. Tragt ihr Puder und Concealer dazu auf, setzt sich das Ganze unglaublich ab. Aber auch an trockenen Stellen entwickeln sich nach einiger Zeit auffällige dunklere Make-Up-Flecken. Heute war es bei mir so schlimm, wie ich noch nie. Als ich nach Hause gekommen bin und in den Spiegel geschaut habe, dachte ich echt nur noch "Holy shit, was ist mit deinem Gesicht passiert." No-Go!! Ich habe es versucht für euch aufzunehmen.

Ich hoffe, ihr könnt erkennen, was ich meine. Vor allem wenn es von der Nase in Richtung Stirn geht, an den Augen selber und an der Seite der Nase ist es schlimm. 

Anfangs war die BB-Cream für mich wirklich ein tolles Produkt, doch mittlerweile muss ich wirklich sagen - nein. Geht nicht mehr. Ich habe keine Ahnung, woran es liegt, dass es jetzt plötzlich so extrem geworden ist, vielleicht fällt es mir auch jetzt erst auf, da ich nebenbei die Catrice Foundation teste und die beiden so unterschiedlich sind. Derzeit kann ich für die BB-Cream keine Empfehlung mehr aussprechen. Wirklich schade. 
Möchtet ihr auch eine Review zur All-Matt-Foundation von Catrice? Man findet sie ja eigentlich auf jedem Blog und manche nervt es wahrscheinlich, aber ich muss auch sagen, dass ich nicht mit vielen Meinungen überein stimme. Sagt mir doch, ob ihr daran interessiert seid! Ansonsten kommt die Tage noch ein Post zu den Sachen, die ich bei Lush bestellt habe. Bis dahin!
Eure Maja

13. September 2013

Ich kam, sah und..kaufte. Dm-Haul

Guten Tag ihr Lieben!
Ihr wisst ja, dass ich diese Woche noch einige Besorgungen bei dm machen wollte und darüber muss ich euch natürlich berichten. Ich hatte ja Angst, dass ich bei den ganzen neuen Sortimenten die Beherrschung verliere, aber ich habe mich tatsächlich mehr oder weniger an meine Einkaufsliste gehalten. Yeah! Das Witzige an der Sache ist ja, dass ich zweimal dort war. Das erste Mal hatte ich meine Liste nämlich vergessen und nur die Dinge gekauft, an die ich mich erinnern konnte (..ich werde alt...). Heute war ich dann nochmal dort und hab mir diesmal mit Liste den Rest geholt. Und es sind tatsächlich alles Dinge, die auf meiner Liste standen, wenn auch etwas abgewandelt. 


Wie ihr seht, habe ich es auch auf den Bildern aufgeteilt. Die Sachen auf dem oberen Bild habe ich auch schon einmal benutzt, kann euch also einen kleinen Eindruck verschaffen. Und vorneweg - habe euch ja schon einmal gesagt, dass meine Kamera Rottöne nicht ausstehen kann, daher ist die Farbe des ersten Nagellacks tierisch verfälscht, I'm so sorry. Und auf dem unteren Bild sieht die Verpackung der bebeMore Creme etwas kaputt aus - so habe ich sie natürlich nicht gekauft, aber sie hat in der Zwischenzeit Bekanntschaft mit meinem Regenschirm gemacht. 


Das erste Produkt, das in meinem Körbchen gelandet ist, ENDLICH, einer der Baby Lips von Maybelline. Auf die haben wir ja alle ewig gewartet. Ich habe die farblose Variante gewählt, da ich mir habe einreden lassen, dass die besser pflegen. 


Bisher hat dieser Pflegestift einen positiven Eindruck bei mir hinterlassen. Der Unterschied zum Labello ist auf jeden Fall gewaltig. Gekostet hat er 2,45 €.


Als nächstes haben wir einmal das Nail Food Papaya und einen Nagellack von p2. Das Nail Food hat mir sehr geholfen und musste daher natürlich nachgekauft werden. Empfehle ich euch. Es kostet 2,45 €. Bei dem Nagellack haben wir auch schon das Farbproblem, die Farbe auf dem Bild hat mit der Realität nicht viel gemeinsam. Ich habe dennoch ein paar Tragebilder für euch, die zwar auch nicht originaltreu sind, aber euch vielleicht ein wenig auf die Farbe hinweisen.


Ich mag nicht unbedingt Rot auf den Nägeln, aber dieser Lack ist besonders. Er ist richtig knallig und sticht hervor. Es ist eher ein helles Tomatenrot, das aber Blicke auf sich zieht. Die Farbe heißt 080 grande dame und ich empfehle euch wirklich ihn euch mal anzuschauen! Gekostet hat er 1,95 €. Er wirkt jetzt auf den Fotos ein wenig matter, ich meine aber, dass das auch mit meinem Unterlack zusammenhängt, der auch so eine Zicke ist. Egal.


Dann haben wir nochmal zwei Produkte aus meinen Lieblingsbereichen. Lippenpflege und Concealer. Ihr wisst schon. 


Das Perfect Lips Overnight Serum wollte ich haben, seitdem die Pressemitteilung davon rausging. Man soll es über Nacht auftragen und es soll die Lippen restrukturieren und stimulieren. Es kostet 3,75 €. Benutzt habe ich es schon einmal und bisher gefällt es mir ganz gut. 


Diesen Concealer wollte ich mir auch anschauen und habe mich zudem noch dazu anfixen lassen. Der Illuminating Touch Concealer von p2 in der Farbe 015 touch of light. Bisher einmal getestet und macht einen guten Eindruck. Gekostet hat er 3,95 €. 
An dieser Stelle möchte ich kurz sagen - zu diesen Produkten, bis auf das Nail Food und den Nagellack, wird es natürlich Reviews geben!


Der Hauptgrund, wieso ich dann nochmal bei dm war, war, dass ich einen Nagellackentferner brauche. Ich wollte mir eigentlich mal die von p2 anschauen, aber die waren allen Ernstes ausverkauft. Alle. Naja. Ich habe dann direkt den ebelin Stand angesteuert, da diese auch sehr gut sein sollen und habe mir diesen gekauft, da er ideal für brüchige Nägel sein soll. Gekostet hat er nur 0,95 € und ich denke bei dem Preis kann man nicht viel falsch machen.


Dazu habe ich mir dann noch den Color Correcting Pen von p2 gekauft, da ich beim Nägel lackieren gerne daneben saue und es mir auf Dauer mit Wattestäbchen zu lästig wurde. Gekostet hat er 2,65 € und es sind drei Ersatzminen dabei. 


Das nächste Produkt ist derzeit auch sehr im Trend und wurde mir von einer lieben Followerin auf Instagram (danke!<3) empfohlen. Es handelt sich um die Augencreme Beautiful Eyes von bebeMORE. Sie soll Augenringe kaschieren (na hola!), einen kühlenden Frischekick geben und den ganzen Tag Feuchtigkeit spenden. Ich brauche zur Zeit unbedingt eine Pflege für meine Augen. Ich sag euch nur soviel: Falten, wo keine hingehören, die durch Concealer erst richtig gut rauskommen. Ich hoffe, dass mir das Produkt dabei helfen kann und gegen Augenringe bin ich doch immer auf der Suche nach einem guten Produkt. Gekostet hat die Creme 4,95 €.


Last but not least - ein weiterer Nagellack von p2. Und ja ihr seht richtig, er ist Neon-Pink. Aber so richtig. Ich mag einfach krachende Farben zur Zeit und freue mich ihn auszuprobieren. Die Farbe nennt sich 070 funky babe und kostet 1,95 €. Ich wollte mir eigentlich dieses hellen rosanen anschauen, little princess meine ich heißt er. Da war aber nur noch einer da und der sah aus, als hätte er seine besten Tage schon hinter sich. Naja. Dafür habe ich Neon. :D

Gut, ihr Lieben! Das war dann auch "schon" mein Haul. Ich glaube es wird wieder Zeit für Kaufverbot.. :D Nein aktiv lege ich mir jetzt keines auf, aber ich werde Geschäfte und Online-Shops wohl wieder einige Zeit meiden. Wie sieht's bei euch aus? Derzeit am Shoppen oder am Frusten? Und was haltet ihr von den Produkten? Lasst gerne euer Feedback da!
Bis dahin!
Eure Maja