30. August 2013

Bye, bye - Aufgebraucht #3

Helloo liebe Leser! 
Es ist mal wieder Zeit für einen Aufgebraucht-Post. Ehrlich gesagt wundert es mich immer wieder, dass ich doch so viele Sachen in kurzer Zeit leer mache.. Nach jedem Aufgebraucht-Post denke ich mir, dass es bestimmt Monate bis zum nächsten dauert, aber irgendwie ist dem nicht so. Naja, wie dem auch sei, hier sind die Produkte:


Ein paar kennt ihr eventuell schon aus vorherigen Posts - falls ich schon eine Review geschrieben habe, werde ich euch diese hier verlinken und euch noch kurz meine Abschlussmeinung dazu sagen.


Worüber ich zuerst mit euch sprechen möchte, sind Haarprodukte ohne Silikone, jeweils links und rechts. Links haben wir den Rainforest Moisture Conditioner für trockenes Haar von The Body Shop (hat mir Lily mitgebracht, danke dafür!) und rechts eine Feuchtigkeitsaufbaukur von Balea. Wie gesagt, beides ohne Silikone. Ich wollte den Conditioner einfach mal ausprobieren, weil viele ihn gut finden. Ich bin kein Anti-Silikone-Typ, eigentlich bin ich sogar Pro-Silikone. Der Conditioner riecht nach Wald und Regen.. also nach Regendwald, wobei ich noch nie dort war, also keine Ahnung, ob es dort wirklich so riecht, haha. Aber man kann es sich auf jeden Fall vorstellen. Ich finde den Geruch eigentlich ganz schön, man muss sich sicher erstmal daran gewöhnen, aber es ist mal was anderes. Allerdings bin ich mit dem Produkt nicht unbedingt zufrieden. Ich konnte überhaupt keine Besserung an meinen Haaren vorstellen, ich fand sie eher noch trockener als so schon. Man merkt auch, dass keine Silikone enthalten sind, die Haare werden nicht so weich und sind eher natürlich. Also wisst ihr, keine Glättung oder sonstiges. Kein Nachkaufprodukt. 
Die Kur von Balea fand ich schrecklich! Sie ist sehr reichhaltig, trotz fehlender Silikone und hat meine Haare beschwert. Außerdem haben sie sich fettig angefühlt, ich musste sie gleich nochmal waschen. No-Go!
Produkte ohne Silikone können mich irgendwie gar nicht überzeugen.. Ich bleib dabei.
Das zweite Produkt von links ist ein Waschgel von Neutrogena visibly clear - meine Lieblingsmarke, wenn es um das Gesicht geht. Ich benutze eigentlich nur dieses Waschgel oder Peeling von Neutrogena, da ich immer sehr zufrieden damit bin. Derzeit probiere ich etwas anderes aus, aber ich werde sicher wieder auf Neutrogena zurückgreifen!
Und noch das zweite Produkt von rechts, eine Probe des Syoss Glossing Shine Seal Shampoos, Review findet ihr hier. Bin nachwievor begeistert davon! Bereits nachgekauft!


Weiter geht's mit handelsüblichen Watte-Pads von elkos. Ganz normal, wüsste jetzt nicht, was man daran aussetzen könnte. Nachgekauft.
Daneben haben wir eine Handcreme aus der Apotheke von Werner Schmidt. Die kann ich euch nicht empfehlen, hilft zwar kurzfristig ein bisschen, aber über einen längeren Zeitraum betrachtet nicht.
Als nächstes das Nail Food Papaya von p2, wovon ich sehr begeistert war! Hier habe ich euch ein wenig darüber erzählt, aber zum Schluss war es wirklich ein Top-Produkt! Meine Nägel sind wieder in einem super Zustand, hat mir richtig gut geholfen! Werde mich wieder bei p2 nach so etwas umschauen!
Zum Abschluss aus dieser Reihe noch eine Probe der Kytta-Beinwellsalbe. (Mal was anderes, könnte ja auch für euch interessant sein.) Die fand ich gut! Ich habe öfters mal Probleme mit Schmerzen in den Beinen, habe sie dann benutzt und am nächsten Tag war es gleich viel besser. 


Und zu guter Letzt noch drei Produkte aus der dekorativen Kosmetik. Zunächst der 24 hours perfect Concealer von p2, Review hier. War ein solides Produkt, fand ich ganz okay, gibt es aber meines Wissens nach jetzt in einer neuen Variante.
Daneben haben wir einen uralten Eyeliner von Essence. Der ist wirklich schon Jahre alt, hat echt lange bei mir gehalten. War ein gutes Produkt, kann man nichts sagen! Ich werde mir demnächst auf jeden Fall wieder einen Eyeliner von Essence holen, da ich viel Gutes über diese gehört habe!
Und last but not least noch ein Eyeliner von Flormar. Den habe ich auch schon ziemlich lange. (Und natürlich müssen sie beide zur gleichen Zeit leergehen...) Den von Essence fand ich besser, da er einen dünneren Pinsel hatte und man damit besser arbeiten konnte. Trotzdem kann ich euch Eyeliner von Flormar sehr empfehlen, sie haben eine tolle Farbabgabe und der Pinsel ist schon okay, auch wenn es Bessere gibt, heißt das nicht, dass diese grottenschlecht sind. :)

Das war's dann auch schon wieder für heute von mir. Wir sehen uns eventuell morgen oder Sonntag wieder - morgen ist der Tag der Tage, ich werde mir endlich meine Haare dunkelbraun färben. Aah, drückt mir die Daumen, dass es gut wird. Wenn ich noch anständige Fotos von meinen Haaren hinkriege, zeige ich euch den Vorher-Nachher-Effekt und berichte euch! Bis dahin!
Eure Maja

28. August 2013

Zeit für... Pinsel!

Hi, hi ihr Lieben!
Ich möchte mich erst einmal entschuldigen, dass es mit dem versprochenen Post gestern nichts mehr geworden ist. Allerdings sollte es um einen Nagellack gehen, genauer gesagt um die Farbe und wer uns auf Instagram folgt, weiß, dass ich gestern bei eBay zugeschlagen habe.. Das Ganze hängt ein bisschen zusammen, daher verschiebt sich dieser Post wohl auf nächste Woche, sobald mein neues Schätzchen bei mir eingetroffen ist. Heute soll es aber um etwas ganz anderes gehen und zwar um Pinsel! Ich dachte mir, dass ich euch mal eine kleine Auswahl an Pinseln aus der Drogerie zeige und euch meine Meinung dazu sage. Ich denke, besonders für Schmink-Anfänger ist das ganz interessant, aber vielleicht ja auch für diejenigen, die schon etwas länger dabei sind. :)


Mit dabei sind drei Pinsel von Ebelin, fünf von Essence und zwei von Maybelline, wobei einer davon nur ein kleiner Tipp am Rande ist. 

Preislich liegen sie meines Wissens nach alle unter fünf Euro und sind aktuell erhältlich.
Wir arbeiten uns einfach durch, am Anfang steht natürlich das Auftragen des Make-Ups und das Abdecken von Schatten, Rötungen und Unreinheiten.


Links haben wir einen Foundation & Puderpinsel in einem und rechts einen Concealerpinsel von ebelin.
Den Start macht bei mir Concealer. Je nachdem, wie ich Lust habe und welches Produkt ich benutze, verteile ich ihn auch ab und an mit den Fingern, aber mit einem Pinsel klappt es oft besser. Man kann das Produkt einfach, schnell und ordentlich verteilen und einarbeiten. Das Einzige, was ich an diesem Pinsel auszusetzen habe, ist, dass er leicht abbricht. Ich habe dies schon von anderen gehört und auch bei mir ist die obere Spitze abgebrochen. Ihr könnt ihn dann aber einfach wieder feststecken und wie durch ein Wunder, hält er bei mir jetzt sogar bombenfest, wenn ich daran ziehe, lockert sich nichts mehr. 


Den Foundationpinsel könnte man als riesige Variante des Concealerpinsels ansehen, da sie die gleiche Form haben. Er ist schön groß und man kann damit sehr gut arbeiten! Er nimmt das Produkt gut auf und man kann es schön verteilen und einarbeiten. Wie ihr aber erkennen könnt, ist die Form nicht zum Eintupfen gemacht, eher zum großflächigen Verteilen. Das Einarbeiten funktioniert aber in kreisenden Bewegungen trotzdem super!


Den Puderpinsel benutze ich meistens ohne Produkt nach Auftrag des Makeups und gehe einfach noch einmal drüber, damit auch wirklich alles gut eingearbeitet und verblendet ist. Mag Quatsch sein, aber hat sich bei mir so eingebürgert. Natürlich könnt ihr im Anschluss den Puderpinsel dann wirklich für Puder benutzen (:D), um euer Gesicht zu mattieren. Ich benutze meist Schwämmchen dafür (diese geben mehr Farbe als ab Pinsel, je nach Deckkraft, Vorsicht!), um die Farbe und Deckkraft einfach noch etwas zu verstärken, aber auch manchmal diesen Pinsel. Der Puderpinsel nimmt sogar gepresstes Puder sehr gut auf  und auch dieses lässt sich einfach verteilen. Dieser 2 in 1 Pinsel schluckt aber leider auch sehr viel Farbe, ein kleiner Minuspunkt. Ansonsten finde ich ihn absolut empfehlenswert!

Weiter geht's mit einem weiteren Puderpinsel und einem Pinsel zum Konturieren von Essence.


Diese beiden sind etwas kleiner und kürzer. Finde ich zum Konturieren gut, da sie einfach leichter in der Hand liegen. Den Start macht der Konturierpinsel. Damit könnt ihr Rouge oder Bronzer dank der abgeschrägten Form präzise auftragen. (Am Anfang würde ich euch übrigens Blush von Essence empfehlen, da zumindest die zwei Varianten, die ich habe, nur leicht decken und daher zum Start gut geeignet sind.) Je nachdem, wieviel Produkt ihr benutzen wollt und nach Stärke der Deckkraft, einmal oder bis zu dreimal in das Produkt tupfen und dann etwas abklopfen. Verblenden könnt ihr mit diesem Pinsel auch, ich würde euch aber empfehlen, einen anderen Pinsel zu benutzen. 


Hier kommt dann auch schon der Puderpinsel ins Spiel. Ich benutze ihn, um Rouge und Bronzer zu verblenden, was gut funktioniert. Zum Abschluss, um das Endergebnis zu fixieren, gebe ich dann damit noch etwas Puder darauf. Im Gegensatz zum Pinsel von Ebelin, nimmt dieser hier nur etwas Farbe auf. Wollt ihr also das ganze Gesicht mattieren, würde ich diesen nicht unbedingt empfehlen

Nachdem wir jetzt die Grundsachen soweit fertig haben, kommen wir zum Auge.


Hier haben wir drei Lidschattenpinsel, links von Ebelin, Mitte und rechts von Essence.
Den Lischattenpinsel von Ebelin finde ich leider nicht so gut, da er sehr weich ist und wenig Widerstand gibt. Er nimmt auch nicht so gut Produkt auf. Daher benutze ich ihn meist nur, um bei einem AMU das äußere V zu schminken. Dafür eignet er sich ganz gut, ist aber auch nicht unbedingt optimal aufgrund des geringen Widerstands. Würde ich euch nicht empfehlen.


Die zwei Essence-Pinsel hingehen sind eine absolute Empfehlung von mir! Mit dem Lidschattenpinsel in der Mitte kann man super das ganze Lid schminken, er nimmt viel Farbe auf und hat einen tollen Widerstand. Da die Borsten auch enger beieinander liegen und er eine eher schmalere Form hat, eignet er sich auch super für Schattierungen und das äußere V. Ich glaube, ich werde mir diesen Pinsel auch nochmal holen, um ihn nicht immer zwischendurch sauber machen zu müssen, um zwischen den Lidschatten zu wechseln. 


Der dritte Pinsel im Bund ist zum Verblenden gedacht, um keine harten Kanten zu haben und das Ganze nicht aufgemalt wirken zu lassen. (Wobei es das ja ist...eh..Ihr wisst, was ich meine.) Klappt super gut! Bin sehr zufrieden damit!

Nun kommt mein kleiner Tipp am Rande:


Ein Lidschattenpinsel von Maybelline, der in den Eyestudio Paletten enthalten ist. Die Seite für den Lidschatten finde ich okay, muss man ein bisschen vorsichtig sein, nicht zuviel zu erwischen, aber die andere Seite ist meine große Empfehlung. Ein schmaler, aber sehr starker Pinsel, der sich super für die Wasserlinie eignet! Ich benutze diesen immer, wenn ich schwarzen Kajal trage. Zunächst benutze ich einen Kajalstift als Base und gebe dann mit diesem Pinsel schwarzen Lidschatten darüber. Eine tolle Sache!

Und last but not least (!): Eyelinerpinsel!


Ich finde immer noch, dass Flüssig-Eyeliner der Beste ist und da hat man ja immer einen Pinsel bzw Applikator enthalten. Diese beiden Pinsel gehören zum Auftrag eines Gel-Eyeliners. Und wie ihr seht, zwei total unterschiedliche Formen. Links Essence und rechts Maybelline (ist enthalten, wenn ihr einen der Eyestudio Lasting Drama Gel Eyeliner kauft).
 Mit dem Essence-Pinsel könnt ihr aufgrund der Form leicht bestimmen, wie dick der Lidstrich werden soll. Es geht auch schneller mit diesem Pinsel, da er länger ist und mit ein bisschen Übung und Geduld kann eigentlich so gut wie nichts damit schiefgehen. Er nimmt gut und viel Farbe auf, aber nicht zu viel! Also perfekt! 
Der Pinsel von Maybelline hingegen nimmt leider nicht soviel Farbe auf und diese wirkt ungeschichtet dann schwacher. Ich finde diesen Pinsel auch eher geeignet für etwas dickere Lidstriche im Gegensatz zu dem von Essence. Ich habe beide miteinander getestet und das Ergebnis war mit dem Maybelline Pinsel minimal etwas dicker. Aber in einem Punkt schlägt der Maybelline den Essence. Gel-Eyeliner wird mit der Zeit, der er an dem Pinsel haftet, fest und mit der Zeit sammelt sich ja etwas Produkt am Pinsel. Und sagt mir jetzt nicht, ihr wascht euren Eyeliner-Pinsel jeden Tag, das glaub ich euch nicht. Der Maybelline-Pinsel kann damit besser umgehen, der Auftrag bleibt nach wie vor der Selbe, auch wenn sich schon etwas Produkt gesammelt hat, nachdem ihr Neues aufgetragen habt. Der Essence-Pinsel hingegen steckt das nicht so gut weg. Der Pinsel wird durch das Produkt härter und das spürt man leider auch beim Auftrag. Ist dann nicht mehr so angenehm wie frischgewaschen und lässt sich auch etwas schlechter auftragen. Nichtsdestotrotz würde ich euch den Pinsel von Essence sehr ans Herz legen und den Maybelline könnt ihr ja anschauen, ist ja sowieso beim Produkt dabei. :)

Monsterpost Ende. Ich hoffe, dieser Post war interessant für euch und eventuell sind meine Empfehlungen ja etwas für euch! Bei den Pinseln von Essence könnt ihr auf jeden Fall fast nichts falsch machen, da sie eigentlich alle gut sind! Ich persönlich habe sie geschenkt bekommen, von einer Freundin mit Kosmetikausbildung und ich denke auch nicht, dass sie mir schlechte Produkte schenken würde. :) 
Was ist eure Meinung zu den Pinseln? Findet ihr sie gut oder kommen für euch nur High-End-Produkte in Frage? Lasst mir gerne eure Meinung da!

Eure Maja

26. August 2013

Favorites of August

Hi, hi!
Der Monat neigt sich wieder dem Ende zu (ich hab irgendwie das Gefühl je älter man wird, desto schneller vergeht die Zeit, kennt ihr das? August war irgendwie nur eine Woche lang :D) und deswegen ist es mal wieder Zeit für Monatsfavoriten! Ich muss sagen, dass ich im August make-up-mäßig nur sehr wenige Produkte benutzt habe, da ich die meiste Zeit frei hatte und ich mich daher nur selten geschminkt habe. Was seid ihr für ein Typ, immer schminken, für Arbeit/Schule schminken oder nur an besonderen Anlässen? Würde mich mal interessieren. Aber nun zum Thema:

Monatsfavoriten August


Den Start macht das Anti-Schuppen, Anti-Haarbruch Beauty-Shampoo von Loreal Paris Elvital. Dieses Produkt habe ich euch ja schon auf Instagram ans Herz gelegt, da ich es wirklich empfehlenswert finde.


Ich habe mir dieses Shampoo vor Ewigkeiten gekauft, da ich immer mal wieder ein Problem mit Schuppen habe. Ich muss aber sagen, dass ich nicht unter starken Schuppen leide, sondern es nur ab und zu leicht wahrnehmen kann. Was mir auch vollkommen reicht. Das Produkt hilft mir immer mal wieder und dazu macht es die Haare geschmeidig, voluminös und lässt sie schön aussehen. Praktisch alles in einem. :) Ich benutze es allerdings nicht durchgehend, wenn ich merke, dass es an der Zeit ist, benutze ich es für zwei bis drei Haarwäschen und steige dann wieder um. Ich mache das aber meistens so, weil ich mir einbilde, dass das Shampoo, wenn man es immer benutzt, irgendwann nicht mehr seinen Zweck erfüllt. Weiß nicht, wie gehts euch dabei? Zudem soll Anti-Schuppen-Shampoo ja Haarfarbe ziehen, was vielleicht in manchen Situationen gut sein mag (was ich da schon alles gemacht hab, ach du lieber Himmel.), aber normal nicht unbedingt wünschenswert ist.


Das nächste Produkt ist ein Lidschatten von Catrice, den ich euch in meinem letzten Haulpost gezeigt habe. Ich habe fast nur diesen im August benutzt und bin auch sehr zufrieden damit. Die Pigmentierung ist gut und die Haltbarkeit finde ich auch super. Allerdings ist es ein Schimmer-Lidschatten und da müsst ihr ein bisschen aufpassen, dass er nicht an den falschen Stellen landet.


Hier noch einmal im Fokus. Handeln tut es sich um die Farbe 100 Glamourose. Er sieht aber irgendwie in der Verpackung auch sehr anders aus als geswatcht, hm. Stört mich aber nicht, da mir die Farbe so oder so gut gefällt. Ich möchte euch hier aber noch nicht zuviel erzählen, für die nächste Zeit habe ich eine Lidschattenwoche geplant, bei der ich euch auch diesen genauer vorstellen und euch ein AMU dazu zeigen werde.


Kommen wir auch schon zum letzten Gesichtsprodukt. Die Pure 8-in-1 BB Cream von Maybelline gegen Unreinheiten. Ob das Produkt wirklich gegen Unreinheiten ist, kann ich euch leider nicht sagen, dass ich diese Version nur genommen habe, weil sie die hellste sein soll. Farblich passt sie auch wunderbar, ich habe im Müller keine finden können, die so gut gepasst hat. Ein sehr schönes Produkt, es verleiht ein tolles und ebenmäßiges Hautbild und beschwert null! Aber auch hier kommt noch eine ausführliche Review im September!


Und last but not least, zwei Produkte für die Nägel. Einmal ein Nagellack von Essence in der Farbe 08 love potion! und ein Pflegelack von p2 in der Farbe 030 apricot style. Den Essencelack habe ich diesen Monat wiederentdeckt und ich finde, er ist einfach Bombe. Eine richtig schöne kupferne Farbe, deren Halt und Trocknungszeit auch vollkommen okay ist. Tragebilder könnt ihr in diesem Post finden. 
Die Review zu dem Pflegelack findet ihr genau unter diesem Post, haha, nochmal hier verlinkt, und wie gesagt, ein tolles Produkt! Es kräftigt und stärkt die Nägel und lässt sie dabei noch gepflegt aussehen. Gefällt mir sehr gut! 

So, das waren meine liebsten Produkte des Augusts! Was waren eure? Vielleicht war ja auch eine kleine Empfehlung für euch in diesem Post dabei. :) Ich wünsche euch noch einen schönen Tag!

Eure Maja

23. August 2013

Make-Up für den Nagel? - p2 Empfehlung

Hej, hej! :)
Wenn ihr euch noch an meine August-Preview erinnert, wisst ihr, dass ich euch noch eine Review eines p2-Produkts schulde und genau diese kommt heute. Gehen tut es um das sogenannte Nagel-Make-Up Perfect Look! Beauty Nails für Gel-Nagel-Look

(einen schönen Hintergrund wollte ich euch auch mal gönnen x))

Informationen:
Der Lack liegt preislich bei 1,95 €. Es gibt meines Wissens nach drei Farben, ich habe die Farbe 030 apricot style. Das Produkt verspricht die Nägel zu stärken und kräftigen. Zudem soll es einen elegant kosmetischen Nagel im Gel-Look machen. Es enthält Kieselerde und soll einmal aufgetragen werden. 
(Dazu später mehr.)


Auftrag: Wie gesagt, soll man den Lack einmal auftragen. Um dabei ein schönes Ergebnis zu erzielen, empfehle ich euch, wirklich nur ganz wenig Produkt aufzunehmen und den Lack sehr dünn aufzutragen. Erwischt ihr zuviel Farbe, sieht man das auch. Alternativ könnt ihr dann natürlich eine zweite Schicht darüber machen, um wieder ein ebenes Bild zu erschaffen. Ich habe von beiden Varianten Bilder für euch. Wie gesagt, hier etwas aufpassen, der Lack zickt gerne im Auftrag. Trocknungszeit ist super, der Lack trocknet - wie alle anderen p2-Lacke auch - sehr schnell. 

Ich zeige euch jetzt die Tragebilder und danach erzähle ich euch von meinen Erfahrungen.


Der Lack gibt bei einer Schicht nur sehr leicht Farbe ab und verleiht einen zarten Schimmer. Er verschönert das Nagelbild aber optisch auf jeden Fall und lässt sie gepflegt aussehen.


Bei zwei Schichten kommt die Farbe nun sehr gut raus, ich finde aber, dass es weniger Apricot ist und mehr Rosa. Die Nagelspitze scheint nach wie vor hindurch. Zudem verwandelt der zarte Schimmer sich nun in etwas wahrnehmbareren Glitzer. Diese Partikel sind aber wirklich nur ganz klein und kommen auch nur bei Sonnenlicht oder anderer Lichteinstrahlung gut zur Geltung. 


Meiner Meinung nach kommt der Lack in zwei Schichten besser zur Geltung und sieht hier auch wirklich kosmetisch elegant aus. Gel-Look sei mal dahingestellt, aber ich finde, der Nagel wirkt auf jeden Fall schön gepflegt und könnte auch professionell gemacht sein. 

Wirkung: Das Aussehen ist bei diesem Lack ja eigentlich nur Nebensache, was wirklich zählt ist die Wirkung des Nagel-Make-Ups. Ich bin begeistert!! Wenn ihr den Nagellack abmacht, scheint es, als hättet ihr gar keinen benutzt. Oft sind die Nägel ja beansprucht vom Lackieren und Entfernen und dies ist hier nicht der Fall. Kräftigung und Stärkung? Yees! Meine Nägel sind wirklich spürbar kräftiger geworden und brechen nicht mehr so leicht ein/ab. Lange Nägel kann man mit diesem Produkt gut züchten und die Nägel wirken gesund und stark. Eine klare Produktempfehlung! Die Wirkung ist wirklich überzeugend und an dem Preis kann man ja wirklich nicht meckern. Besser geht's nicht. 

-> 5 von 5 Punkten! :) (Das hatten wir ja noch nie, aah.)

Ich hoffe, diese Review konnte euch helfen und wir sehen uns beim nächsten Post wieder! :)
Noch eine kleine Frage zum Abschluss: Mögt ihr den "Nude-Look" oder gefallen euch ganz deckende Lacke besser?

Bis bald!
Eure Maja

21. August 2013

Beauty Wishlist August

Guten Abend ihr Lieben,
 ich war vorhin so frustriert und hab mich ein bisschen in Online-Shops nach Kosmetik und Pflegeprodukten umgeschaut, um zu schauen, was mir gerade dank meines Kaufverbots entgeht.. Fragt nicht, wie ich darauf gekommen bin. Auf jeden Fall dachte ich, dass ich mir gleich eine Liste machen und diese mit euch teilen könnte. Wir hatten ja schon mal eine Beauty Wishlist und wieso nicht nochmal? Ich muss aber sagen, dass auf dieser jetzt nur günstige Produkte vertreten sind, teilweise sehr günstig. Und nur damit ihr euch nicht wundert, wieso ich mir ein Produkt für 3 Euro nicht einfach bestelle -> jegliches Shopping-Verbot. 

Unterwegs war ich in den Onlineshops von Lush und Yves Rocher, sowieso auf der Catrice- und der dm-Website. Anbei muss ich sagen, dass ich teilweise auch sehr merkwürdige Dinge gefunden habe, wusstet ihr, dass es bei Yves Rocher Pillen für einen schlanken Bauch gibt? Da war ich ja auch erstmal so "..What.." :D Egal. Fangen wir mal mit den Produkten für die Nägel an, hier alle von p2, Bilder von der dm-Website.


Irgendwie bin ich zur Zeit auf einem Nageltrip. Hm. Mit dabei sind zwei Nagellackentferner, einmal der Express Nail Polish Remover und der Soft Nail Polish Remover. Ich bin mir noch nicht ganz sicher, welchen von den beiden ich mir holen soll. Eigentlich wollte ich ja den Express Remover, da dieser einen Schwamm hat und man damit gut alle Lacke abbekommen soll. Allerdings ist auch der Grund, warum ich von meinem derzeitigen Entferner weg will, dass ich meine, dass er meinen Nägeln nicht so gut tut, daher wäre vielleicht auch der Soft Remover eine gute Idee.. Hat jemand von euch den schon getestet? Merkt man einen Unterschied? Das gute Stück soll übrigens nach Mandarinen riechen, mein derzeitiger soll nach Mandeln riechen und wisst ihr wonach er riecht? Nach Nagellackentferner. :D Yep. Preislich kann ich euch gar nichts zu den p2-Produkten sagen, aber die sind ja für gewöhnlich nicht teuer. 
Dann haben wir einmal das Nail Care Oil und das Nail Food Papaya. Letzteres hatte ich ja schon einmal und war sehr zufrieden damit, weiß noch nicht genau, ob es dieses wieder wird oder doch lieber das Nail Oil oder gar ein Anderes. Auf jeden Fall wird es etwas von p2.
Als Nächstes der Pro White Basic Lack (?), ich meine zumindest, dass es ein Lack ist.. Kein Plan. Ich habe in den letzten Wochen festgestellt, dass meine Nägel etwas verfärbt sind, sollte das so bleiben, werde ich dieses Produkt testen. 
Und last but not least aus dieser Kategorie, ein Nail Colour Correcting Pen. Ich habe vor einigen Jahren tausende von diesen Stiften gehabt und ich frage mich wieso ich jetzt eigentlich keinen habe.. Da ich gern mal rumsaue beim Nägel lackieren sicher eine gute Anschaffung.

Weiter geht's mit gemischten Produkten.

Bilder: Lush Onlineshop, Yves Rocher Onlineshop, Catrice Website
Zwei Lip Scrubs von Lush, einmal Popcorn (9,95€) und einmal Bubblegum (8,95€). Ich muss zugeben, dass ich bis jetzt nur einmal in einem Lush-Store war und dort auch nichts mitgenommen habe.. Da man aber viel Gutes über die Produkte hört und sie ansprechend aussehen, werde ich mir bei Gelegenheit diese beiden genauer anschauen. Lippenprodukte sind ja sowieso immer mein Fall :) 
Dann war ich wie gesagt bei Yves Rocher.. Ich habe früher wirklich viel bei Yves Rocher bestellt, irgendwann hat das aber aufgehört und erst vor Kurzem wurde ich wieder auf die Marke aufmerksam.. Mit dabei sind ein Lip Balm, Sorte Vanille (2,90 € regulär, derzeit reduziert), den ich früher schon einmal hatte und sehr angetan davon war, und zwei Duschbäder. Einmal mit Geruchsrichtung Pfirisch und einmal Erdbeer. Diese habe ich einfach so ausgesucht, probiere da gerne Neues und sie sehen sehr schön aus. Und für nur einen Labello würde ich dort auch nicht unbedingt bestellen :D Preislich je nach Größe zwischen 1,50 € und 4,95 €. (Richtig günstig sind die ganzen Sachen, oder?! Thumbs up!!)
Und dann noch zum Abschluss die All Matt Plus Foundation von Catrice. (6,49 €) Ihr wisst ja, dass sie zur Zeit jeder haben will und so natürlich auch ich. Ich bin mir nur etwas unsicher, weil ich derzeit eigentlich sehr zufrieden mit meiner BB-Cream von Maybelline bin (Review bald!). Hmmm. Ach ehrlich gesagt, ich bin mir sicher, wenn ich vor dem Regal stehe und sie ist nicht ausverkauft, werde ich sie nehmen. Follow the Hype oder so. :D 

Okay, ihr Lieben, das war dann auch mal wieder meine Frust-Beauty-Wishlist :D Solltet ihr mir was schenken wollen... Spaß. Ich zähle die Tage bis mein Kaufverbot aufgehoben ist. Habt ihr vielleicht schon Produkte aus meiner Liste benutzt und könnt sie empfehlen oder sogar entpfehlen? Immer her mit euren Meinungen!
Wünsch euch noch einen schönen Abend!

Eure Maja

Concealer Part 5 - Maybelline Fit Me!

Guten Tag ihr Lieben!
Tadaaa - wir sind bei Part 5 und somit dem letzten Teil meiner Concealer-Reihe angekommen. Aber keine Sorge, eine andere Reihe steht schon in den Startlöchern, dazu bald mehr! Gehen soll es heute um den Fit Me! Concealer von Maybelline. 


Preis: 5,35 € für 6,8 ml. Ich muss mal wieder sagen, ein stattlicher Preis. Hätte ich nicht so viel Positives über ihn gehört, hätte ich ihn mir wahrscheinlich für diesen Preis nicht gekauft. Aber ich muss auch sagen, dass ich den Concealer von der Aufmachung ganz schön finde, schlicht und klassisch, gefällt mir. 

Farbe: Achtung! Ich habe hier die zweite Nuance 15, die aber heller ist als die 10, passt da bitte auf. Was genau der Sinn dahinter ist, weiß ich auch nicht. Im Prinzip sollte man immer genau auf die Farbe aufpassen, die man nimmt. Mir ist es auch schon passiert, dass ich die hellste Farbe eines Concealers geswatcht habe, dann das Produkt aus dem dazu gehörigen Fach genommen habe, ohne nochmal zu schauen und es dann gar nicht die Hellste war. Als kleinen Tipp am Rande also immer zweimal überprüfen, ob die Farbe passt. :)

Swatch links & rechts leicht verteilt.
Wie ihr seht, ist es wirklich eine schöne helle Farbe, die sogar geswatcht ein wenig dunkler aussieht als verteilt. Normalerweise kenn ich das nur andersrum :D

Auftrag: Hier haben wir wieder die gewöhnliche Concealer-Form, die an ein Lip Gloss erinnert.


Wie immer damit auftragen und dann wie ihr wollt, mit den Fingern oder einem Pinsel verteilen und verblenden. Ich muss sagen, dass ich bei diesem Concealer lieber einen Pinsel benutze, klappt meiner Meinung nach besser als mit den Fingern. 

Deckkraft:  Die Deckkraft des Fit Me! Concealers würde ich als mittel bis hoch beschreiben. Ich finde ihn einen Ticken weniger deckend als den Light-Reflecting Concealer von Catrice (Review hier), aber dennoch ist das Ergebnis gut! 


Fazit: Ich mag diesen Concealer eigentlich gerne, da man sich mit dem Endergebnis auch wirklich sehen lassen kann. Ich finde, er verhält sich Make-Up ähnlich vom Auftrag und vom Verblenden her, aber er fühlt sich keineswegs schwer an, man spürt gar nichts, wie es sein soll. Zudem ist er nicht unbedingt ein mattierender Concealer, sondern erzielt auch ein Strahlen, dass die Augen wacher erscheinen lässt, wenn ihr ihn solo tragt. Der Concealer hält sehr lange und kriecht null in die Fältchen und betont auch sonst nichts, was nicht betont werden soll. 
Ich muss aber sagen, dass ich bei diesem Preis doch nicht ganz zufrieden bin, da die Deckkraft noch besser sein könnte. Wie gesagt, der Concealer von Catrice deckt nach meiner Erachtung besser und ist günstiger. Nachkaufen würde ich ihn eventuell, ich werde mir, sobald mein dm-Verbot aufgehoben ist, zunächst noch die neuen Concealer von Catrice und p2 anschauen. Sollte ich nicht zufrieden mit diesen sein, ist der Fit Me! definitiv mit ganz oben auf meiner Nachkaufliste.

So, damit wären wir fertig. :) Ich hoffe, es war etwas Interessantes und Hilfreiches für euch dabei in den ganzen Reviews und, dass wir uns auch zu meinem nächsten Post wieder lesen! 
Bis dahin!

Eure Maja

19. August 2013

Magic Summer - Balea Body Lotion Erfahrungen

Helloo!
Ich habe euch ja schon lange eine Review zur Magic Summer Body Lotion von Balea versprochen, aber wie es manchmal so geht.. Wie ihr im Titel lesen könnt, möchte ich euch nur von meinen Erfahrungen damit erzählen, genau genommen ist es somit keine Review. Wieso? Ich weiß einfach nicht, was ich von dem Produkt halten soll. Ich habe es wirklich lange und oft getestet und manchmal war ich zufrieden und manchmal gar nicht. Daher will ich euch kein festes Statement geben, ob die Lotion jetzt gut oder schlecht ist, sondern einfach von den Dingen berichten, die mir aufgefallen sind. 


Kaufgrund: Wie ihr mittlerweile bestimmt schon mitbekommen habt, bin ich ein sehr heller Hauttyp und leider geht es ja einigen hellhäutigen so, dass sie nicht besonders braun werden. Die natürliche Bräune schlägt bei mir nur leicht an den Armen, im Gesicht und an den Schultern zu. Und wenn ich denke, dass ich schon schön Farbe abbekommen habe und es dann mit anderen vergleiche, sieht es trotzdem so aus, als hätte ich noch nie Sonne gesehen. Jap. Die einzige Möglichkeit doch wirklich braun zu werden nennt sich Sonnenbrand und das ist dann doch eher keine Option. Als ich dann von dieser Body Lotion gehört habe, die zudem bräunen soll und nicht unbedingt als Selbstbräuner durchgeht, dachte ich natürlich, das wäre meine Chance. 


Ich meine gelesen zu haben, dass es die Lotion auch für helle Haut gibt, konnte ich aber bei mir im dm nicht finden. Daher hatte ich auch zuerst Angst, da die Lotion ja auch für dunkle Hauttypen ist, dass das Ganze nicht so funktioniert, wie ich es mir wünsche, aber das war nicht der Fall.

Zunächst zu den Punkten, die mir positiv aufgefallen sind:
  • Die Lotion verleiht tatsächlich eine leichte Bräune, die keineswegs künstlich wirkt.
  • Zu braun kann man damit auch nicht werden, da sie nach einigen Tagen nur noch die Bräune hält und nicht mehr verstärkt.
  • Mit Abfärbungen hatte ich überhaupt kein Problem.
  • Der Übergang zur nicht behandelten Haut wirkt natürlich.

Nun zu den negativen Punkten:

  • Der Geruch ist grausam. Riecht man an der Tube, kann man vielleicht noch einen fruchtigen Duft wahrnehmen, wie er sein soll, aber aufgetragen stinkt es einfach nur. Ich finde, man riecht damit irgendwie ungepflegt. Der Geruch hält sich auch wahnsinnig lange.
  • Pflege? Wo denn? Ich konnte überhaupt keine besondere Pflege feststellen, ich hatte eher das Gefühl, dass es meine Haut noch ein wenig mehr austrocknet.
  • Erwischt man ein bisschen zu viel Produkt, ist die Lotion wahnsinnig schwer einzuarbeiten.
  • An manchen Stellen hat die Bräune bei mir nicht angeschlagen, an anderen hingegen schon, was zu komischen Ergebnissen führte. Ihr müsst euch das wie zB die hellen Streifen von Trägertops vorstellen, wenn man sich bräunt. Und das an den Beinen.. Also hä? Dafür betont die Lotion Kratzer oder Ähnliches umso mehr und an den Gelenken müsst ihr wirklich wahnsinnig vorsichtig sein!
  • Wie schon erwähnt, habe ich die Lotion unter Anderem an den Beinen getestet, als es dann ans Rasieren ging, war die Bräune weg. Ich weiß nicht, ob Selbstbräuner das so an sich haben, dass sie sich auf die Haut legen, hier ist es aber der Fall. 


Ich konnte wirklich viele unterschiedliche Ergebnisse feststellen, an manchen Stellen hat die Lotion gut gewirkt und es wurde auch eine schöne leichte Bräune, an anderen hingegen hat sie komplett versagt. Auch wenn die negativen Punkte bei mir etwas mehr ins Gewicht fallen, würde ich euch nicht unbedingt davon abraten. Ich denke, ihr müsst es für euch selber entscheiden, ob das Produkt etwas für euch ist, da es auch sehr viele durchweg positive Meinungen dazu gibt! Ich werde das Produkt wohl eher nicht mehr aufbrauchen. Ihr wisst, dass Gerüche bei mir ein heikles Thema sind und diesen möchte ich nicht mehr riechen. Allgemein finde ich aber, dass solche Lotionen eine gute Alternative darstellen und ich denke, ich werde mir noch Produkte von anderen Firmen anschauen. 

Bis dann!
Eure Maja

17. August 2013

p2 Neuheiten - Majas Favoriten

Hi, hi liebe Leser :)
heute kommt wieder einmal etwas Neues für euch. Wie ihr wisst, ist die Zeit der Sortimentsumstellung wieder angebrochen und es werden derzeit einige neue Produkte vorgestellt. Da es ja viele Blogger gibt, die euch über die Umstellungen und Neuheiten auf dem Laufenden halten, dachten Lily und ich, dass wir etwas Anderes machen. Und zwar wollen wir euch nicht alle neuen Produkte zeigen, sondern nur diese, die uns besonders interessieren, unsere Favoriten sozusagen. :) Dieser Post soll jetzt ein kurzer Testlauf werden, ob euch das Ganze überhaupt interessiert und wie ihr die Idee findet. Ich denke, es gibt wirklich genug Blogs, die allgemein darüber berichten und so seht ihr auch, welche Produkte uns interessieren und welche ihr vielleicht in naher Zukunft hier wiederfinden könnt. Starten wir einfach mal. :)

p2 Neuheiten September 2013
An den Bildern besitze ich keine Rechte, diese sind vom dm-Marken-Blog-Newsletter.


Im Detail:
24 hours Eyeshadow Cream 055 whisper to me: Finde ich sehr interessant, eine Eyeshadow-Cream in der Form habe ich noch nicht und die Farbe finde ich ansprechend.
24 hours Concealer: Eine neue Variante des 24 hours Concealer, die alte Version habe ich euch hier bereits vorgestellt. Concealer schaue ich mir doch immer gerne an, zudem ich die alte Variante nicht schlecht fand.
cosmic dream eyeshadow 130 sleepy stars: Ein schönes Trio, das mich am meisten von allen anspricht. Die zwei unteren Farben sind genau mein Fall und für die Obere kann man sicherlich auch gut Verwendung finden.
eye dream eyeshadow 160 dinner for two: Hauptgrund, wieso ich dieses Produkt ausgesucht habe: Es sieht hammer aus. Oder, was sagt ihr?! Also auf dem Bild sieht der Eyeshadow wirklich gut aus und die untere Farbe finde ich auch sehr schön. 
luxurious eyeliner pen: Ein Eyeliner-Stift, ist auch immer interessant. Habe ich in Schwarz noch nicht und je nach Finish wird vielleicht dieser dann mein Erster.
smokey eye stylist 110 feel the beat!: Dieses Produkt ist mir vollkommen neu und deswegen umso interessanter, würde ich gerne mal probieren.
impressive gel kajal 050 dramatic blue & 040 dramatic green: Genau meine Farben!! Werde ich mir auf jeden Fall genauer anschauen!
metal eyes eye shadow 110 grey scorpio: Diesen Lidschatten finde ich auch sehr interessant, frage mich, ob dieser Effekt auf dem Bild auch in der Realität funktioniert. Ist aber eher ein Lidschatten, denn ich vielleicht zweimal im Jahr benutzen würde, also.. hm.

Lost in Glitter polish 060 be divine & 070 go crazy: Jaa, was soll man da noch groß sagen, sehen Bombe aus! Ist halt Glitzernagellack.. Sollen aber, wie ich gehört habe, gut decken! 
perfect lips overnight serum: Dieses Produkt ist wohl das, auf das ich am meisten gespannt bin. Ihr wisst, Lippenpflege und ich = schwierig. Werde ich mir definitiv anschauen. 
pure color lipstick 105 bondi beach: Noch ein Lippenstift, sehr schöne Farbe, fällt in mein Beuteschema (:D), muss ich mir anschauen. 

So ihr Lieben, das waren die neuen Produkte von p2, die mich besonders interessieren. Wie findet ihr diese Idee? Langweilig, ganz okay, muss nicht sein, gut? Lasst doch Feedback da! Wenn es euch nicht gefällt, kein Problem, dann wissen wir wenigstens, dass diese Art von Posts nichts ist. :)
Ein schönes Wochenende wünsche ich euch!

Eure Maja

16. August 2013

Concealer Part 4 - Catrice Re-Touch Light-Reflecting

Huhu, ihr Hübschen! :)
Heute soll es mit meiner Concealer-Reihe weitergehen und wir sind tatsächlich schon beim vorletzten Produkt angelangt.. (Womit soll ich euch bloß die nächsten Wochen weiter nerven.. Naja, mir fällt schon was ein. Haha :)) Gehen soll es in diesem Post um den Re-Touch Light-Reflecting Concealer von Catrice und jetzt erzähl ich euch das Beste dazu. Diesen Concealer könnte ich euch wirklich empfehlen, ABER durch die Sortimentsumstellung zum Herbst ist das gute Stück rausgeflogen. Ja, geil. Trotzdem möchte ich euch noch eine Review dazu geben, eventuell liegt er ja noch bei der ein oder anderen rum. :)


Preis: Preislich lag der Concealer bei 3,95 €. Fand ich okay. 
Farbe: Ich habe die hellste Nuance, nämlich 001 Porcelain, die wunderbar passt.

Auftrag: Der Concealer hat einen Pinsel, von dem ich keine Ahnung habe, wie man ihn nennt bzw. ob das überhaupt als Pinsel durchgeht, aber schaut es euch selbst an. 
Das Ganze kommt in einer Drehverpackung. Dreht ihr am hinteren Ende, kommt vorne in der Mitte das Produkt heraus und ihr könnt es auftragen. Eigentlich war ich nie Fan von diesen Verpackungen, aber gegen diese hier kann ich nichts sagen, das Ganze funktioniert gut und die Menge an Produkt, die pro Dreh herauskommt, finde ich passend.
Deckkraft: Wuhuu, I like that one! Von allen Concealern, die ich euch bisher gezeigt habe, finde ich, dass dieser die höchste Deckkraft hat! Und dabei fühlt er sich keineswegs schwer oder trocken an, eigentlich fühlt man gar nichts, wie es sein soll. Er kriecht nicht in die Fältchen und hält gut mehrere Stunden durch. Die Tragebilder für euch:
Entschuldigt bitte das etwas bescheidene Licht auf den oberen Bildern.
Fazit: Wie gesagt, ich finde den Concealer wirklich gut! Der einzige Minuspunkt ist, dass man nach einiger Zeit wenn man ganz genau hinsieht, feststellt, dass Produkt aufgetragen wurde. Aber ganz ehrlich, ich glaube, das merkt man auch wirklich nur, wenn man danach sucht und seine Nase gegen den Spiegel drückt. :D Ansonsten finde ich diesen Concealer wirklich super, die Deckkraft ist wie gesagt bisher eine der besten und dafür 4 € auszugeben, finde ich angemessen, da er auch sonst keine negativen Aspekte mit sich bringt. Und jetzt können wir gemeinsam weinen gehen, weil es ihn nicht mehr gibt und sich somit die Liste guter Concealer wieder verringert hat. Wenn ihr ihn noch irgendwo findet, kann ich wirklich sagen, greift zu!

Nächste Woche sehen wir uns dann zu Part 5 und dem letzten wieder, dann mit dem Fit Me! Concealer von Maybelline. Vielleicht kann ich euch auch schon vorher endlich die versprochene Review der Balea Magic Summer Bodylotion machen, ich sags euch, das Produkt treibt mich in den Wahnsinn. :D
Bis dann, ihr Lieben!
Eure Maja

14. August 2013

Sortimentswechsel? Ich bin dabei!

Hallo ihr Lieben!

Immer wieder ein Highlight, im Frühling und wie im Herbst: der Sortimentswechsel. Neue spannende Produkte werden angekündigt, die Beautywelt dreht durch und die alten Sachen werden billig aus dem Sortiment geschmissen (was bei mir regelmäßig zum Bunkern von Backups führt...) - irgendwie immer wieder aufregend.




Lange Rede, kurzer Sinn: auch dieses Mal konnte ich dem Sale nicht widerstehen und bin in den dm getigert (nach vorheriger wochenlanger Abstinenz... :D). Der Haul ist nicht ganz so riesig ausgefallen wie ich ursprünglich befürchtet hatte, aber leider sind es wieder ein mal vier Nagellacke geworden... Aber seht selbst.



p2 Intensive Nail Hardener
Der Nagelhärter befindet sich zwar ausgerechnet nicht im Sale, sondern ist ein Nachkaufprodukt. In meinem Exemplar davon befindet sich nur noch ein kleiner Rest, der immer dickflüssiger wird und langsam kommt man mit dem Pinsel auch immer schlechter ran... Also her mit einem Neuen. 
Ich finde den p2 Härter wirklich gut - bevor ich angefangen habe, ihn regelmäßig als Unterlack zu benutzen, hatte ich sehr brüchige Nägel, die auch gerne mal eingerissen sind, was jetzt überhaupt nicht mehr der Fall ist. Meine Nägel sind jetzt schön hart und brechen nur noch selten ab - perfekt, da ich meine langen Nägel liebe.




Kiko magnetic nail lacquer 702
Ich muss zugeben, ich war vorher noch nie im Kiko Store... aber es war sehr lustig. Drinnen war es gerammelt voll, und davor standen die Männer und haben sich gelangweilt... ein herrliches Bild :D 
Eigentlich wollte ich mir einen Sandlack von Kiko kaufen, die ich allerdings bei dem Gedrängel nicht gefunden habe... Aber was soll's. Stattdessen sind es zwei normale Lacke geworden. Zum einen dieser schöne Rotton, der einen leichten silbernen Schimmer hat. Interessante Farbe, die ich so noch nicht besitze.





Kiko nail lacquer 374 Dieser Lack ist mein neues Schätzchen. Ich finde es an sich schon schwer, einen schönen Braunton zu finden, ich besitze auch nur einen einzigen braunen Lack (ohne Glitzer etc.). Dieses Schätzchen ist also mein zweiter - mit einem wunderschönen gold-bronzenen Schimmer. Der wird auf jeden Fall als nächstes lackiert!


   

essence nail art special effect topper: 13 Mrs and Mr Glitter Um diesen Topper bin ich schon ewig rumgeschlichen. Ich finde ihn nach wie vor wunderschön, allerdings setzte (bis jetzt :D) immer noch die Vernunft ein -- da ich Glitzer auf den Nägeln sehr sehr selten trage, einfach weil ich es nicht leiden kann, trage ich Glitzertopper (ich besitze bereits Circus Konfetti) umso seltener. Deswegen macht es theoretisch gesehen keinen Sinn... Aber naja, was soll ich sagen. Als ich dann das letzte reduzierte Exemplar dieses schönen blau-grün-schwarzen Toppers gesehen habe konnte ich auch nicht mehr widerstehen.



essence lash mania ultra volume mascara Ich weiß, ich wiederhole mich, aber: bei reduzierter Mascara kann ich auch nicht nein sagen. Einfach weil ich gerne verschiedene Bürstchen ausprobiere, und meine perfekte Mascara noch nicht gefunden habe, ich benutze auch immer mehrere parallel.
Bei dieser Mascara konnte ich mich erinnern, dass ich sie mal ganz gut fand... Was ich jetzt allerdings nicht mehr nachvollziehen kann. Die Mascara hat eine seltsame Konsistenz, krümelt nach ein paar Stunden und die Wimpern werden seltsam starr, obwohl sie nicht mal wasserfest ist. Volumen gibt sie zwar und ich finde die Megabürste irgendwie super :D, aber ansonsten ist die Mascara leider eine Enttäuschung.


So, das war meine verhältnismäßig geringe Ausbeute...^^ Habt ihr im Sale zugeschlagen?
:)   Lily